1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Riegelsberg

Jochems Kneipe in Riegelsberg: Auftakt mit „Just Four – Enjoy the Groove“

Jochems Kneipe startet mit Rock und Pop ins neue Jahr : Volles Programm in der Kult-Kneipe

Jochems Kneipe in Riegelsberg bringt viel Rock und Pop und sogar Kabarett

Jochems Kneipe in Riegelsberg hat ihr neues Musikprogramm vorgestellt. Allein bis April sind sieben Konzerte und ein Kabarettabend vorgesehen. Beginn in der Saarbrücker Straße 238a ist immer um 19.30 Uhr. Los geht’s mit Rock, Pop, Latin, Jazz und Soul am morgigen Freitag, 18. Januar: Das Quartett „Just Four – Enjoy the Groove“ präsentiert unter anderem Lieder von Sting, Keb Mo, Quincy Jones und Coldplay.

Am Samstag, 2. Februar, wird’s dann „frooosösisch“ kabarettistisch, wenn der Riegelsberger Detlev Schönauer mit Musik und Satire ein „Best of“ von Jacques‘ Bistro zeigt. Ein „Clubkonzert“ der Eddie-Gimler-Blues-Band steht am Donnerstag, 21. Februar, auf dem Programm. Das Quartett mit Laura Maas (Gesang), Eddie Gimler (Gitarre), Stefan Engelmann (Bass) und Stephan Brandt (Drums) interpretiert unter anderem Lieder von Marvin Gaye, Beth Hart, Janis Joplin und Prince.

Die sechsköpfige St. Ingberter Pop- und Rockband Bad News from Tony, deren Konzerttermin im vorigen Jahr abgesagt werden musste, nimmt am Freitag, 8. März, einen neuen Anlauf mit Coverversionen etwa von Adele, U2, David Guetta, Aretha Franklin und Leonard Cohen. Die Band, deren Markenzeichen mehrstimmiger Gesang ist, hat aber auch eigene Kompositionen im Gepäck. Weiter geht’s mit „The Post Blues Experience“ am Freitag, 29. März: Das Quartett bewegt sich, garniert mit vierstimmigem Gesang, im Funk-, Blues-, Soul- und Motown-Bereich.

Erster Solist der Reihe in Jochems Kneipe ist der bekannte Gitarrist und Sänger Michael Marx, der Eigenkompositionen ebenso vorstellt wie Interpretationen der Musik von Paul Simon, Carole King, Bruce Hornsby oder Sting.

Einen besonderen Termin „Doppel-Jubiläum“ gibt es am Freitag, 26. April. Denn dann heißt es „40 Jahre Jochems Kneipe“. Musikalischer Gast ist die Band North Sea Gas, die dann ebenfalls 40 Jahre auf dem Buckel hat. Für das schottische Folk-Trio ist das Konzert zudem der Beginn ihrer neuen Deutschland-Tour.

Die US-amerikanische Country-Rockband The Eagles, 1971 gegründet, war zeitweise eine der erfolgreichsten amerikanischen Gruppen und sie spielt – wenn auch nicht mehr in Originalbesetzung – noch heute.  Die Klassiker der Eagles lässt die siebenköpfige Band One of these Nights am Dienstag, 30. April, wieder aufleben, etwa mit „Hotel California“ oder „Tequilla Sunrise“.  Weitere Konzerte sollen folgen.