Jahresrückblick für Riegelsberg : Zuschuss-Panne kommt Riegelsberg teuer zu stehen

Sechs Parteien sind seit der Kommunalwahl im Gemeinderat, zudem eine Unabhängige, die allerdings dennoch Mitglied einer der sechs Parteien ist: Vor der konstituierenden Gemeinderatssitzung hatten CDU und Linke vereinbart, sich mit ihren gemeinsamen Stimmen die Ehrenämter der Beigeordneten zu teilen.

Was aber wiederum Petra Brück – für die Linke neu in den Rat eingezogen – nicht unterstützen wollte: So trat sie aus der dreiköpfigen Fraktion der Linken aus und blieb fraktionslos im Rat, während die Linke nun eine Zwei-Personen-Fraktion hat. Das Gremium hat ein schwieriges Jahr hinter sich, stritt über den Standort des Mehrgenerationentreffs und ärgerte sich über den von der Verwaltung verbummelten 160 000-Euro-Zuschuss für die neue Heizanlage der Riegelsberghalle.