Hochwasserkonzept: Bürger machen mit in Riegelsberg

Vorsorge gegen Starkregen : Hochwasserkonzept: Bürger machen mit in Riegelsberg

Um Schutz vor Hochwasser geht es am Dienstag, 21. Januar, in Walpershofen.

Die Gemeinde Riegelsberg erarbeitet ein Konzept zur Vorsorge gegen Hochwasser und Starkregen. Daran können sich auch Bürger mit Anregungen beteiligen. Mit eingebunden sind die Gemeindeverwaltung, Fachbehörden, die Freiwillige Feuerwehr und das Ingenieurbüro Reihsner aus Wittlich.

Zur Bürgerbeteiligung gibt es nun, auf Einladung der Gemeindeverwaltung, eine Auftaktveranstaltung am Dienstag, 21. Januar, 18 Uhr, in der Köllertalhalle im Riegelsberger Ortsteil Walpershofen. Vorgesehen ist eine Einführung in das Thema, dann sollen Bürgerworkshops folgen.

Die Gemeinde hatte bereits im Jahr 2018, auch in Folge von Überflutungen in den Ortsteilen Riegelsberg und Walpershofen, eine „Starkregen-Gefahrenkarte“ anfertigen lassen mit dem Ziel, Hochwasserrisiken für Gebäude und Infrastruktur zu zeigen, zu bewerten und daraus Handlungsansätze zu gewinnen. Die Karte soll zeigen, wo am meisten Wasser fließt, wo es sich staut kommt und wo deshalb kritische Punkt sind. Inzwischen ist die Karte auf der Internetseite der Gemeinde eingestellt – unter www.riegelsberg.de und dort im Unterpunkt „Bauen & Umwelt“.