Wohin mit dem Weihnachtsbaum?: Hier werden Köllertaler ihre Weihnachtsbäume los

Wohin mit dem Weihnachtsbaum? : Hier werden Köllertaler ihre Weihnachtsbäume los

„Wahlbachpaddler“ sind schon diesen Samstag in Wahlschied unterwegs. Backhausverein sammelt Bäume in Rittenhofen ein.

In Riegelsberg und in Walpershofen werden von Montag bis Mittwoch, 8. bis 10. Januar, ausgediente Weihnachtsbäume eingesammelt. Die Gemeindeverwaltung bittet, die Bäume ab Montag, 6 Uhr, gut sichtbar vor dem Haus auf dem Bürgersteig zum Abholen bereitzulegen – ohne Fußgänger zu beeinträchtigen. Weiter ist zu beachten: Jeglicher Christbaumschmuck ist von den Bäumen zu entfernen. Der Weihnachtsbaum darf ein Höhenmaß von 2,20 Meter nicht übersteigen, sollten größere Weihnachtsbäume vorhanden sein, müssen diese zurückgeschnitten werden. Und der Stamm des Baumes darf maximal einen Durchmesser von 12 Zentimeter haben.

Des Weiteren können Bürger aus Riegelsberg und Walpershofen ihre Weihnachtbäumen kostenlos auf der Kompostieranlage neben dem Riegelsberger Friedhof abliefern, und zwar am Mittwoch, 17. Januar, von 10 bis 16 Uhr.

Die Heusweiler Jugendfeuerwehr sammelt am Samstag, 13. Januar, ab 9 Uhr Weihnachtsbäume an der Haustür ein und würde sich im Gegenzug über eine Spende freuen. Ausgenommen von dieser Aktion ist der Ortsteil Wahlschied. Dort übernehmen die „Wahlbachpaddler“ die Entsorgung der ausgedienten Bäume. Wer den Service der Gruppe nutzen möchte, legt den Weihnachtsbaum (ohne Schmuck) am Samstag, 6. Januar, bis 9.30 Uhr vor seine Haustür. Das Angebot ist kostenlos. Die „Wahlbachpaddler“ erbitten eine Spende, die für einen sozialen Zweck bestimmt ist. So möchten sie ihre Ausgaben für die Martinsbrezeln für Kinder beim Umzug in Wahlschied reinholen. Die „Wahlbachpaddler“ sind ein acht Mitglieder zählender Freundeskreis, der sich regelmäßig zu gemeinsamen Boots-Touren trifft.

Wohin mit dem ausgedienten Weihnachtsbaum? Wer sich das im Köllertal fragt, dem kann geholfen werden. Symbolfoto: Andreas Arnold/dpa. Foto: dpa/Andreas Arnold

Der Backhausverein Rittenhofen wird auch in diesem Jahr, gegen eine kleine Spende, die ausgemusterten und abgeschmückten Weihnachtsbäume entsorgen. Angefahren werden, neben dem Dorfkern, auch die Sprenger Straße ab der Herz Jesu Kirche und die Kyllbergstraße bis zur Jahnstraße. Wer möchte, kann seinen Baum samt Spende auch am Backhaus abgeben. Die Bäume werden entsorgt, die gesammelten Gelder für einen gemeinnützigen Zweck bereitgestellt. Für das Einsammeln sucht der Verein noch freiwillige Helfer. Treffpunkt ist am Samstag, 13. Januar, um 10 Uhr am Backhaus in Rittenhofen, mit einem kleinen Imbiss zum Abschluss der Aktion.

Mehr von Saarbrücker Zeitung