1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Riegelsberg

Heusweiler darf Riegelsberger Schwimmhalle nutzen

Heusweiler darf Riegelsberger Schwimmhalle nutzen

Riegelsberg. Einstimmig hat der Riegelsberger Gemeinderat einem Antrag der Nachbargemeinde Heusweiler auf Nutzung der Kleinschwimmhalle Pflugscheid zugestimmt. Die Heusweiler Verwaltung hatte beantragt, dass die Vereine aus Heusweiler nach Schließung des Heusweiler Hallenbades die Pflugscheider Schwimmhalle mit benutzen dürfen

Riegelsberg. Einstimmig hat der Riegelsberger Gemeinderat einem Antrag der Nachbargemeinde Heusweiler auf Nutzung der Kleinschwimmhalle Pflugscheid zugestimmt. Die Heusweiler Verwaltung hatte beantragt, dass die Vereine aus Heusweiler nach Schließung des Heusweiler Hallenbades die Pflugscheider Schwimmhalle mit benutzen dürfen. "Wir haben hier in Riegelsberg Restkapazitäten, die wir zur Verfügung stellen können, ohne dass die Riegelsberger Bürger oder Vereine benachteiligt wären. Deshalb ist es eine gute Maßnahme", sagte Dr. Volker Christmann (CDU).Auch Horst Finé (SPD) betonte: "Auch wir sind mit dieser Lösung zufrieden, zumal die Riegelsberger Gesamtkostensituation durch die Nutzung der Heusweiler Vereine verbessert werden kann." Die Kleinschwimmhalle Pflugscheid wird für die Wassersport treibenden Vereine aus Heusweiler künftig samstags geöffnet. Bisher war die Halle an diesem Tag immer geschlossen. Für die Benutzung der Schwimmhalle müssen die Heusweiler Vereine ein Entgelt von 15 Euro pro Stunde zahlen. Zusätzlich wird der Gemeindeverwaltung Heusweiler eine Aufwandsentschädigung von 38 Euro je Stunde in Rechnung gestellt. Diese Entschädigung beinhaltet die Kosten, die dem Hallen- und Bäderbetrieb Riegelsberg durch die ausgeweiteten Öffnungszeiten zusätzlich entstanden sind. Insgesamt ist die Schwimmhalle jetzt 13 Stunden pro Woche länger geöffnet. Dadurch ist es auch notwendig geworden, zusätzliches Betreuungspersonal einzustellen. So wird jetzt eine bisher teilzeitbeschäftigte Mitarbeiterin in ein Vollzeitstelle übernommen. dg