1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Riegelsberg

Herbert Steimer ließ sich doch noch einmal überreden

Herbert Steimer ließ sich doch noch einmal überreden

Riegelsberg. Herbert Steimer bleibt auch in den nächsten beiden Jahren Vorsitzender der Chorgemeinschaft Riegelsberg (CGR). Steimer - der die CGR seit dem Zusammenschluss der zuvor eigenständigen Chöre Männerchor Güchenbach und Männergesangverein Einigkeit Riegelsberg 2002 leitet - wurde in der Jahreshauptversammlung im Haus Gabriel in geheimer Wahl einstimmig wiedergewählt

Riegelsberg. Herbert Steimer bleibt auch in den nächsten beiden Jahren Vorsitzender der Chorgemeinschaft Riegelsberg (CGR). Steimer - der die CGR seit dem Zusammenschluss der zuvor eigenständigen Chöre Männerchor Güchenbach und Männergesangverein Einigkeit Riegelsberg 2002 leitet - wurde in der Jahreshauptversammlung im Haus Gabriel in geheimer Wahl einstimmig wiedergewählt. Obwohl er vor zwei Jahren angekündigt hatte, dass es seine letzte Amtszeit werden würde. Aber weil sich kein Nachfolger fand, entschied er sich auf Bitte des Versammlungsleiters Rudi Kirsch doch noch einmal in die Bresche zu springen. Ebenfalls in geheimer Wahl wiedergewählt wurde der stellvertretende Vorsitzende Karl-Heinz Barbian. Die übrigen Vorstandsmitglieder wurden per Akklamation gewählt, auch hier gab es ausschließlich einstimmige Wiederwahlen. So bleibt Horst Hellbrück Schatzmeister, Gerhard Quandt Organisationsleiter, Oswald Schramm und Alois Webel Notenwarte, Jörg Schulz, Kurt Vogel, Alois Heil sowie Leo Strempel Beisitzer. Lediglich der fünfte Beisitzer, Marcus Egermaier, schied aus beruflichen Gründen aus dem Vorstand aus.Zu neuen Rechnungsprüfern wurden Wolfgang Wagner, Walter Mang und Arno Rupp bestimmt. Die Rechenschaftsberichte des Vorstandes zeichneten ein positives Bild. Die Kasse ist in Ordnung, die CGR ein gefragter Männerchor. Derzeit gehören ihr 34 Sänger und 150 inaktive Mitglieder an. "Wir alle wissen, dass es, was das Alter anbelangt, nicht so gut bestellt ist. Der demografische Faktor ist sehr dominant. Aber mit 34 Sängern sind wir gut aufgestellt, man kann also sagen, es wird weitergehen", betonte Steimer im Hinblick auf das allgemeine Nachwuchsproblem der Gesangvereine. In diesem Jahr hat die Chorgemeinschaft Riegelsberg wieder einige nennenswerte Auftritte. So wird sie am 3. Juli beim Sommerfest und am 21. Dezember bei der Weihnachtsfeier in der Seniorenresidenz singen. Am 28. Juli wird sie bei einer Bergbauausstellung im Rathaus Bergmannslieder vortragen, am 15. Oktober tritt sie beim 110. Geburtstag des Männergesangvereins Walpershofen auf, und sie wird in Riegelsberg und in Saarbrücken zwei Messen mitgestalten. Die Chorfahrt führt vom 1. bis 3. Oktober in den Spessart. dg