Grünes Licht für Lidl-Erweiterung

Grünes Licht für Lidl-Erweiterung

Der Riegelsberger Gemeinderat gab in seiner jüngsten Sitzung gegen die Stimmen von Grünen und Linken grünes Licht für eine Erweiterung des Discounters am Walter-Wagner-Platz auf 1400 Quadratmeter Verkaufsfläche.

Der Discounter Lidl will seine Verkaufsfläche auf dem Walter-Wagner-Platz von 1050 auf 1400 Quadratmeter erweitern und plant dazu einen Anbau in Richtung Riegelsberghalle. Die Geschäftsleitung verspricht, die Kosten für das Bebauungsplanverfahren zu übernehmen und die architektonische Gestaltung des Anbaus "eng mit der Gemeinde Riegelsberg abzustimmen, um eine Beeinträchtigung der Riegelsberghalle zu vermeiden".

Der Gemeinderat stimmte den Plänen in seiner jüngsten Sitzung mit den Stimmen von CDU, SPD und FDP mehrheitlich zu. Werner Hund (CDU) betonte: "Der Markt will sich attraktiver gestalten und seine Kunden halten. Dem wollen wir keine Steine in den Weg legen." Jürgen Klein (FDP) sagte: "Der geplante Anbau erreicht nicht mal die jetzige Hallenhöhe und man kann ihn gestalterisch so anpassen, dass der jetzige Fußweg unangetastet bleibt. Wir sollten den Plänen nicht entgegenstehen." Und Ingbert Horn (SPD) erklärte: "Die SPD sieht den Markt als wichtigen Teil der Versorgung und würde ihn gerne auf dem Walter-Wagner-Platz halten."

Grüne und Linke lehnten die Erweiterungspläne ab. Bei der Planung und Genehmigung der Geschäftsbebauung auf dem Walter-Wagner-Platz sei die Verkaufsfläche der beiden dort angesiedelten Märkte unterhalb der Schwelle geblieben, für die ein Umweltverträglichkeitsgutachten erforderlich geworden wäre, sagte Stephan Lehberger (Die Grünen). Und weiter: "Die jetzt geplante Größenordnung wollte zum damaligen Zeitpunkt keine der im Gemeinderat vertretenen Parteien. Hier versucht ein Investor, scheibchenweise seine Ziele zu erreichen."

"Zu Lasten der Geschäfte"

Eine größere Verkaufsfläche würde mehr Kunden anziehen. Und mehr Kunden würden zwangsläufig auch mehr Verkehr mit sich bringen. "Davon sind das Wohngebiet am Walter-Wagner-Platz und die Saarbrücker Straße schon genug belastet", sagte Lehberger. Außerdem würde die geplante Markterweiterung die jetzige "Frischluftschneise" zum Wohngebiet verbauen und die Sicht auf die Riegelsberghalle stark verändern, so Lehberger, der noch ein Argument anführte: "Lidl ist nur Mieter am Walter-Wagner-Platz. Seit wann wird mit dem Mieter verhandelt, der irgendwann mal wegzieht, statt mit dem Besitzer?"

Gegen eine Erweiterung sprach sich auch Birgit Huonker (Die Linke) aus: "Lidl will trotz Erweiterung keine neuen Arbeitsplätze schaffen. Und die Fläche am Walter-Wagner-Platz wird um ein Drittel vergrößert. Wenn Lidl aufstockt, wird Wasgau auch bald aufstocken. Das alles geht zu Lasten der Riegelsberger Geschäfte, um deren Bestand wir fürchten."

Zum Thema:

HintergrundDie deutsche Discount-Kette Lidl ist, mit rund 150 000 Mitarbeitern (etwa 50 000 in Deutschland), in ganz Europa vertreten. Lidl gehört zur Schwarz-Gruppe mit Sitz in Neckarsulm. Die Anfänge des Unternehmens gehen auf das Jahr 1930 zurück, als Josef Schwarz (1903 bis 1977) Gesellschafter der "Südfrüchte Großhandlung Lidl & Co." in Heilbronn wurde. 1954 trat das Unternehmen in die "A&O Handelskette" ein und eröffnete 1968 den ersten Supermarkt unter dem Namen "Handelshof" in Backnang (Schwaben). 1972 wechselte der Firmensitz nach Neckarsulm. Der erste Lidl-Discountmarkt wurde unter der Leitung von Dieter Schwarz, dem Sohn des Firmengründers, 1973 in Ludwigshafen gegründet, vier Jahre später waren es 30 Filialen. 1978 legte sich das Unternehmen auf den heutigen Laden-Typ fest. Laut Spiegel-Online gab Lidl seine Geschäftszahlen erstmals für das Geschäftsjahr 2008/2009 öffentlich bekannt: Der Umsatz wurde um rund zehn Prozent auf 30,85 Milliarden Euro gesteigert, der Gewinn ging allerdings um rund 29 Prozent auf 410 Millionen Euro zurück. Im Geschäftsjahr 2009/10 betrug der Umsatz laut Handelsblatt 31,5 Milliarden Euro, der Gewinn 665 Millionen Euro. Zur Schwarz-Gruppe gehören u.a. auch Kaufland, Kaufmarkt, Concord und Handelshof. red