1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Riegelsberg

Gestiegene Wahlbeteiligung bei Presbyteriumswahl in Güchebach (Riegelsberg)

Presbyteriumswahl : Stark gestiegene Wahlbeteiligung

Die evangelische Kirchengemeinde Güchenbach hat ein neues Leitungsgremium.

Die Wahl zum Presbyterium der evangelischen Kirchengemeinde Güchenbach ist entschieden. Zu der Gemeinde, die ihren Namen von der einstigen Siedlung Güchenbach hat, gehören Riegelsberg (ohne Walpershofen) sowie die Saarbrücker Siedlungen Heinrichshaus, Kirschheck, Neuhaus und Von der Heydt. Die Wahlbeteiligung, so berichtet die Kirchengemeinde, stieg dabei deutlich von 14,9 Prozent im Jahr 2016 auf 21,3 Prozent.

Von den 2039 Wahlberechtigten hatten 434 von ihrem Wahlrecht Gebrauch gemacht, davon 398 per Briefwahl. Der Anteil der wählenden Gemeindeglieder über 60 lag, wie üblich, mit etwa 200 Personen am höchsten, „aber durch eine stete Präsenz in den sozialen Medien und Netzwerken ist es gelungen, auch etwa 25 Prozent der Menschen unter 30 Jahre, darunter viele Jungwähler und Erstwähler anzusprechen“, teilt Pfarrer Tobias Kaspari mit.

Sechs von neun Frauen und Männern, die zur Wahl angetreten waren, wurden gewählt: Steffi Frohmann, Hans Peter Giepen, Ulrike Kimmling, Nicole Klein, Carola Ruth und Heiko Walter. Zudem galt Kurt Heintz als einziger Kandidat für das Amt des Mitarbeiterpresbyters bereits vorher als gewählt.