Gemeinde hat Idee für Schulhaus

Walpershofen. Die Gemeinde Riegelsberg sucht nach einer langfristigen Verwendung für das alte Schulhaus in Walpershofen. Das wird voraussichtlich bis zu den Osterferien als Ausweichquartier für den Kindergarten St. Elisabeth auf dem Riegelsberger Stumpen genutzt, der gerade saniert wird. Danach steht das Gebäude in der Salbacher Straße in Walpershofen wieder leer

Walpershofen. Die Gemeinde Riegelsberg sucht nach einer langfristigen Verwendung für das alte Schulhaus in Walpershofen. Das wird voraussichtlich bis zu den Osterferien als Ausweichquartier für den Kindergarten St. Elisabeth auf dem Riegelsberger Stumpen genutzt, der gerade saniert wird. Danach steht das Gebäude in der Salbacher Straße in Walpershofen wieder leer. Nach Auskunft des Bildungsministeriums werde dort keine staatliche Schule mehr ihren Betrieb aufnehmen, sagte der Riegelsberger Bürgermeister Klaus Häusle (SPD) im Gespräch mit der Saarbrücker Zeitung.Möglicherweise könne aber dort, wo einst die Walpershofer Grundschule residierte, eine Montessori-Grundschule eingerichtet werden, also eine Privatschule. Häusle fügte hinzu, es sei nicht so einfach, ein solches Vorhaben zu verwirklichen: "Um eine Montessori-Grundschule zu etablieren, müsste sich ein Verein gründen und die Angelegenheit vorantreiben." So weit sei es jedoch noch lange nicht.

Immerhin hat die Gemeinde herausgefunden, dass es in Walpershofen durchaus Interesse an einer Montessori-Grundschule gibt. Dazu hat sie im Mai vergangenen Jahres 65 Familien aus dem Ort angeschrieben und befragt. Zielgruppe waren alle Eltern mit noch nicht schulpflichtigen Kindern. Den Erziehungsberechtigten stellte die Gemeindeverwaltung zwei Fragen. 1.) Können Sie sich vorstellen, dass Ihr Kind eine Montessori-Grundschule besucht? 2.) Sind Sie an einer Informationsveranstaltung zu diesem Thema interessiert? Wie es aus dem Riegelsberger Rathaus heißt, hat rund ein Drittel der Eltern die Fragen beantwortet.

Uli Basselli, Leiter der Montessori-Gesamtschule in Schafbrücke, referiert nächsten Dienstag in Walpershofen. Archivfoto: Iris Maurer.

Es gab 22 Rückmeldungen. 17 zeigten sich aufgeschlossen für das Thema, fünf hatten kein Interesse. Dem Wunsch der Mehrheit entsprechend, hat die Gemeinde eine Informationsveranstaltung zum Thema Montessori organisiert. Uli Basselli, Leiter der integrierten Montessori-Gesamtschule in Saarbrücken-Schafbrücke, hält einen Vortrag zum Thema "Schulform Montessori und Einbindung der Eltern" - und zwar am Dienstag, 24. Januar, ab 18.30 Uhr im Kultursaal der Köllertalhalle in Walpershofen. "Dazu sind auch Eltern aus Nachbarkommunen herzlich eingeladen", betonte Klaus Häusle. Ob eine Montessorischule eingerichtet wird oder nicht - als Besitzer der Immobilie strebe die Gemeinde eine Lösung bezüglich des alten Schulhauses in Walpershofen an, ergänzte der Bürgermeister. "Kommt keine schulische Nutzung mehr in Frage, denken wir auch über einen Verkauf des Gebäudes nach", sagte Häusle.