Gelbe Tonne : Zu grau, grün und blau kommt jetzt noch gelb

Der Kunststoff-Sack hat ausgedient, Grundstückseigner im Köllertal können schon mal nach einem Platz für die Gelbe Tonne suchen.

Die drei Köllertal-Kommunen gehören zu den 48 saarländischen Städten und Gemeinden, in denen die Gelbe Tonne den Gelben Sack ablöst. Läuft alles nach Plan, dann wird „die Gelbe“ von der Friedrichsthaler Firma Paulus in Püttlingen in der ersten Februarwoche eingeführt, in Riegelsberg zwischen 8. und 19. Februar und in Heusweiler zwischen dem 22. Februar und dem 5. März.

Wie der Gelbe Sack wird auch die Gelbe Tonne nicht durch Müllgebühren finanziert, sondern von der Privatwirtschaft, die im Rahmen des „Dualen Systems“ Lizenzgebühren für die Verwendung von Einweg-Verpackungen an eines von zehn Unternehmen wie den „Grünen Punkt“ bezahlt. Das heißt: Der Bürger bezahlt die Entsorgung indirekt, wenn Produzenten von Waren ihre Kosten für das Duale System auf ihre Produkte draufschlagen. Mit den Einnahmen aus den Lizenzen finanzieren besagte Firmen Entsorgung und Recycling über eine Reihe von Subunternehmen.

Auch für das Aufstellen der Gelben Tonne, die alle 14 Tage geleert wird, muss nichts bezahlt werden. „Zur Verfügung stehen Gelbe Tonnen mit einem Fassungsvermögen von 120, 240 und 1100 Litern. Für einen Haushalt mit vier Personen ist ein 120-Liter-Behälter vorgesehen. Die Gefäße werden nicht pro Haushalt, sondern pro Grundstück verteilt“, schreibt die Firma Paulus in einer Presseerklärung.

Nur Grundstückseigentümer oder Hausverwalter können die Tonnen bestellen. Theoretisch besteht zwar keine Pflicht, die Gelbe Tonne zu nutzen, allerdings besteht die Pflicht, Rest- und Verpackungsmüll zu trennen, so das faktisch wohl kaum etwas anderes übrig bleibt, als die Gelbe Tonne zu nutzen, denn die Gelben Säcke werden nur noch so lange abgeholt, bis die Tonnen stehen. 

Wenn dies miteinander abgesprochen und entsprechend gemeldet wird, können sich auch zwei Grundstücke eine Tonne teilen. Genügt eine Tonne einmal nicht, dann kann man zusätzlich durchsichtige Kunststofftüten an die Tonne hängen. Wie in den Gelben Sack kommen in die Gelbe Tonne Verpackungen aller Art: Folien, Einweg-Kunststoffflaschen, Dosen, Becher etc., nur Kartonage kommt ins Altpapier, Glasflaschen in die Altglascontainer.

Bestellt werden kann die Tonne bei der Firma Paulus, Tel. (08 00) 8 56 00 01 oder im Internet unter www.gelbe-tonne.saarland.