1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Riegelsberg

„Für die Jungs ist das richtig hart“

„Für die Jungs ist das richtig hart“

Der 1. FC Riegelsberg hat zwar noch Chancen auf den Klassenverbleib, doch die sind so gering, dass sich der Verein mit dem Abstieg in die Fußball-Verbandsliga abgefunden hat. Dennoch soll an diesem Samstag ein Sieg in Brebach her.

Der Klassenverbleib ist für den Fußball-Saarlandligisten 1. FC Riegelsberg rechnerisch noch möglich. Vor dem Spiel beim Tabellen-13. SC Halberg-Brebach an diesem Samstag um 15.30 Uhr hat man beim FC allerdings längst akzeptiert, dass der Abstieg in die Verbandsliga wohl nicht mehr zu vermeiden ist. "Alles andere ist doch unrealistisch", sagt Trainer Stefan Urnau. Er erklärt: "Wir hatten lange die Hoffnung, dass wir uns nochmal ran kämpfen, um am letzten Spieltag ein Entscheidungsspiel gegen den Vorletzten FC Reimsbach zu erzwingen. Aber jetzt beträgt der Rückstand zehn Punkte. Außerdem wird nach dem derzeitigen Stand in der Oberliga ohnehin mehr als eine Mannschaft aus der Saarlandliga absteigen."

Seiner Mannschaft macht Urnau keinen Vorwurf: "Für die Jungs ist das richtig hart. Die haben alle Charakter, müssen aber auf dem Platz oft feststellen, dass es einfach nicht reicht." Anhaltende Personalprobleme hatten das Unterfangen Klassenverbleib für Riegelsberg seit Saisonbeginn erschwert. Dazu kam das Karriereende von Routinier Daniel Meyer. "So ein ruhiger, erfahrender Spieler fehlt der Mannschaft", sagt Urnau. Der Trainer versucht aus der Situation das Positive zu ziehen: "Ich sage den jungen Spielern, dass sie jede Erfahrung in der Saarlandliga mitnehmen sollen. Das wird sie weiterbringen. Auch wenn die Erfahrungen negativ sind." Im Hinblick auf die letzten sechs Saisonspiele verspricht Urnau: "Wir haben uns vorgenommen, dass wir uns wehren. Und wir fahren nach Brebach, um zu gewinnen."