| 20:41 Uhr

Waldfriedhof
Friedhof wird aufgehübscht

Walpershofen. „Es nützt doch was, wenn der Ortsrat auf Missstände hinweist“, sagte Wolfgang Heß (SPD) in der jüngsten Walpershofer Ortsratssitzung zufrieden. Die SPD hatte im Vorfeld der Sitzung darauf hingewiesen, dass der Gemeindefriedhof „nicht mehr schön“ aussehe.

Er bedürfe dringend verschiedener Pflege-Arbeiten. So seien die Gehwege mit Flechten und Unkraut überwuchert, der Zaun gleiche eher einem Weidezaun als einer Umfriedung, und die Urnen-Stele sei stark mit Grünbelag verschmutzt.


Wie Ortsvorsteher Werner Hund (CDU) in der Sitzung sagte, habe die Verwaltung sofort reagiert. So hätten Mitarbeiter des Friedhofsamtes die Stele gereinigt, die Wege instand gesetzt und den Zaun gerichtet. Die pflegerischen Arbeiten – wie etwa der Heckenschnitt – seien ausgeschrieben worden und würden in Kürze erledigt, so Hund. Falls der Ortsrat jedoch eine andere Umfriedung wünsche, müsse man erst dafür eintreten, dass Geld in den Riegelsberger Haushalt 2019 eingestellt wird.

(dg)