Freiwilligen-Büro in Riegelsberg

Riegelsberg. Der Awo-Landesverband hat in Riegelsberg ein "Freiwilligen-Büro" eröffnet. Es dient künftig als zentrale Anlauf- und Koordinationsstelle für die Einsätze freiwilliger Helfer in sozialen Einrichtungen der Arbeiterwohlfahrt

Riegelsberg. Der Awo-Landesverband hat in Riegelsberg ein "Freiwilligen-Büro" eröffnet. Es dient künftig als zentrale Anlauf- und Koordinationsstelle für die Einsätze freiwilliger Helfer in sozialen Einrichtungen der Arbeiterwohlfahrt. Schwerpunkt der Arbeit in diesem Büro ist das Organisieren von Einsätzen junger Menschen im Rahmen eines Freiwilligen Sozialen Jahres (FSJ) und des Bundesfreiwilligendienstes (BFD).Zudem übernimmt das Büro Koordinationsaufgaben für Freiwilligen-Einsätze in den Awo-Bezirksverbänden Pfalz und Rheinland. Beide Verbände arbeiten seit 2009 mit der Awo Saarland in der "Awo Südwest" zusammen. Schließlich soll das Büro auch dazu beitragen, Menschen jeden Alters für die ehrenamtliche Arbeit in der Awo zu gewinnen. "Damit wird die Awo Saarland dem Anspruch gerecht, der Förderung freiwilligen Engagements einen hohen Stellenwert zu geben", sagte Landesgeschäftsführerin Birgit Ohliger bei der Eröffnung des Büros am Donnerstag.

Die Leistung von Freiwilligen sei ein enorm wichtiger Bestandteil einer funktionierenden Gesellschaft, so Birgit Ohlinger, und "auch für den Awo-Landesverband ist die Gewinnung von Freiwilligen eine bedeutende Aufgabe".

Nicht selten ergebe sich auch aus der Beschäftigung Jugendlicher im Rahmen eines Freiwilligendienstes eine berufliche Perspektive: "Wir können sie oftmals als Auszubildende und schließlich als langjährige Mitarbeiter gewinnen." Allein für FSJ und BFD stünden bei der Awo insgesamt 250 Stellen in Kinder- und Jugendhilfe, Behindertenhilfe, Seniorenhilfe und Sozialpsychiatrie bereit.

Leiter des Freiwilligenbüros ist Gerd Schillo. Das Büro ist aus der ehemaligen Regionalbetreuungsstelle hervorgegangen. Diese war lediglich für die pädagogische Betreuung der Jugendlichen im FSJ bei der Awo Saarland und einigen externen Einrichtungen zuständig. "Die Einführung des Bundesfreiwilligendienstes zum Juli 2011 brachte einen erheblichen Zuwachs, so dass sich die Zusammenführung der Aufgaben an einer zentralen Stelle empfahl.", so die Presseerklärung der Awo.

Die neuen Räume in der Saarbrücker Straße in Riegelsberg sind modern, freundlich und offen gestaltet. Schillo und sein siebenköpfiges Team verfügen auch über einen Seminarraum zur Bildungsarbeit mit den Freiwilligen. Ein zusätzlicher Vorteil ist die günstige Verkehrsanbindung mit der Saarbahnhaltestelle direkt vor der Tür. red

Kontakt: Awo-Freiwilligen-Büro, Saarbrücker Straße 27, 66292 Riegelsberg, Tel. (0 68 06) 93 97 10.

www.awo-saarland.de

www.awo-freiwillich.de