1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Riegelsberg

"Fester Bestandteil des Kulturlebens"

"Fester Bestandteil des Kulturlebens"

Walpershofen. "Oh Heimat du, du schenkst mir die Ruh", sang der Männergesangverein Walpershofen. Wie üblich feierten viele, wie die Sänger, mit den Obst- und Gartenbauern deren Jubiläum. "Am 20. Juli 1912 gründeten 14 Enthusiasten im Gasthaus Albert Schambil den Verein

Walpershofen. "Oh Heimat du, du schenkst mir die Ruh", sang der Männergesangverein Walpershofen. Wie üblich feierten viele, wie die Sänger, mit den Obst- und Gartenbauern deren Jubiläum. "Am 20. Juli 1912 gründeten 14 Enthusiasten im Gasthaus Albert Schambil den Verein. Aktuell haben wir 190 Mitglieder", bilanziert Vorsitzender Klaus Bost am Sonntag beim Festakt zum hundertjährigen Bestehen. Worüber soll man mehr staunen? Über die Bilder- und Dokumentenausstellung von Walter Franke zur Vereinsgeschichte? Oder über diese adretten, hilfsbereiten, freundlichen Gartenzwerge?

Bei ihnen handelt es sich um die Nachwuchsorganisation des Vereines. Betreut werden hier etwa 30 Kinder und Jugendliche von Normen Jacobs und Susanne John. Regelmäßig treffen sie sich zu gemeinsamen Aktionen, Bastelarbeiten, Wanderungen und so fort - ein Weg, der anderen Vereinen mit Nachwuchssorgen Vorbild sein könnte.

Lob für Gartenzwerge

Dies bemerkten auch die Gastredner, Ortsvorsteher Werner Hund und Riegelsbergs Bürgermeister Klaus Häusle. Hund: "Der Grundgedanke der Gründungsväter hat bis heute Bestand. Eine gut organisierte Gemeinschaft, die sich ihre Erfahrungen teilt, die Geräte gemeinsam anschafft, Sammelbestellungen nutzt, aktive Jugendarbeit betreibt und zusammenhält, hat Bestand und damit auch Zukunft." Worte, die der Vorsitzende Bost vertiefte: "Unser Verein war und ist fester Bestandteil des Walpershofer Kulturlebens."

Beim Jubiläum wurden namentlich folgende Mitglieder geehrt: Walter Brandstetter, Rudi Büch und Ewald Lydorf als Ehrenvorsitzende, Manfred Herrmann und Hans Helmut Kiefer für 25-jährige Mitgliedschaft, Günter Licht für 40-jährige Mitgliedschaft sowie Erich Bach, Ewald Lydorf und Michael Hell, die bereits seit 50 Jahren der Gartenbaubewegung die Treue halten.

Der Logik ihrer Jugendarbeit folgend, zeichnete der Obst- und Gartenbauverein Walpershofen auch seine Gartenzwerge aus (die sich aktiv am Programm wie an der Bedienung der vielen Gäste beteiligten), namentlich Lea Zothe, Aaron Zothe, Luca Leinen und Frederic Hobler für fünfjährige Mitgliedschaft beziehungsweise Jessica Bost, Anna Zothe, Annika Heger, Julia John, Aline Nietzel und Sira Weiland für zehnjährige Mitgliedschaft.