| 20:46 Uhr

Da-Vinci-Schule, Abschied II
Es ist nie zu spät: Aufmunternde Worte für Hauptschul-Absolventen

15.6.2018: Feier des Hauptschulzweigs der Riegelsberger Leonardo da Vinci Gemeinschaftsschule in der Turnhalle - Foto vor der Halle. Foto: Fred Kiefer
15.6.2018: Feier des Hauptschulzweigs der Riegelsberger Leonardo da Vinci Gemeinschaftsschule in der Turnhalle - Foto vor der Halle. Foto: Fred Kiefer FOTO: Foto: Fred Kiefer
Riegelsberg. Von Fred Kiefer

Grund, den Übergang in einen neuen Lebensabschnitt zu feiern, hatte auch der Hauptschulzweig der Riegelsberger Leonardo-da-Vinci-Gemeinschaftsschule: Schulleiter Günter Engel verabschiedete am Freitagabend 36 Schülerinnen und Schüler mit dem Hauptschulabschluss, 14 davon, so Engel in seiner Rede, haben die Berechtigung, den mittleren Bildungsabschluss an einer Fachschule zu erwerben. Er dankte den Schülern für ihren zielstrebigen Willen, den Abschluss zu erreichen, den Eltern für ihre Unterstützung sowie den Lehrern für ihr „unermüdliches Engagement“ bei der Entwicklung funktionierender Klassengemeinschaften.


Zahlreiche Projekte, Klassenfahrten, Exkursionen und Arbeitsgemeinschaften der jungen Leute hätten zudem dazu beigetragen, dass die Schülerinnen und Schülern Kompetenzen für eine weitere Schullaufbahn erwerben konnten. Mit den Worten „so wie es für die Fußballnationalmannschaft nie zu spät ist, den fünften Weltmeistertitel zu gewinnen, ist es nie zu spät, ein erfolgreicher Schüler zu werden“, tröstete der Schulleiter diejenigen, die das gewünschte Ergebnis noch nicht erreicht hatten.

Auch bei dieser Feier warb der Schulleiter dafür, bei allem Spaß im Internet doch die reale Welt nicht aus den Augen zu verlieren: „Kommuniziert mit euren Freunden nicht nur mit Mitteln der digitalen Welt. Lernt weiterhin mit anderen von Angesicht zu Angesicht zu sprechen. So werdet ihr Dinge erfahren, die ihr in der digitalen Welt nie erfahren werdet.“



Doch natürlich standen an diesem Tag nicht mahnende Worte, sondern das Feiern mit den Klassenkameraden, Verwandten und Lehrern im Vordergrund. So feierten denn auch Schülerinnen und Schülern der Abschlussklassen mit Musik und guter Laune – der eine oder andere aber auch mit etwas Abschieds-Schmerz – bis in die späten Abendstunden.