1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Riegelsberg

Erhöhung von Gewerbe- und Grundsteuer würde 158 000 Euro bringen

Erhöhung von Gewerbe- und Grundsteuer würde 158 000 Euro bringen

Werden Grundsteuer B und Gewerbesteuer in Riegelsberg zum 1. Januar 2015 erhöht? Darüber wird der Gemeinderat in öffentlicher Sitzung am Montag, 13. Oktober, 18 Uhr, im Sitzungssaal des Rathauses beraten.

Das Präsidium des Saarländischen Städte- und Gemeindetages (SSGT) hat seinen Mitgliedskommunen empfohlen, als weiteren Baustein zur Haushaltskonsolidierung die Hebesätze für die Realsteuern auf den "gewogenen Landesdurchschnitt" anzuheben. Der beträgt für die Grundsteuer A 256 Prozent (in Riegelsberg 280 Prozent), für die Grundsteuer B 359 Prozent (in Riegelsberg 330 Prozent) und für die Gewerbesteuer 415 Prozent (in Riegelsberger 400 Prozent). Sollte der Riegelsberger Gemeinderat der Empfehlung des SSGT folgen und die Grundsteuer B um 29 Prozentpunkte anheben, würde dies der Gemeinde jedes Jahr 119 000 Euro Mehreinnahmen einbringen. Eine Erhöhung der Gewerbesteuer um 15 Prozentpunkte würde ein Plus von 39 000 Euro jährlich bedeuten.

Außerdem befasst sich der Gemeinderat mit der Aufstellung eines "Lärmaktionsplanes" sowie mit den Jahresrechnungen seiner Eigenbetriebe (Hallen- und Bäderbetrieb, Abwasserbetrieb, Gemeindewasserwerk). Zu Beginn der Gemeinderatssitzung können Bürger Fragen an Rat oder Verwaltung stellen.