1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Riegelsberg

Ein Beach-Feld für die Riegelsberger Sportler

Ein Beach-Feld für die Riegelsberger Sportler

Die Elterninitiative für ein kinderfreundliches Riegelsberg (kurz E.I.

) möchte ein Beach-Feld anlegen. "Im Gespräch mit vielen Riegelsberger Sportlern wurde uns klar, wie viele Volleyball-Spieler es in Riegelsberg gibt", erklärte E.I.-Arbeitskreisleiter Markus Lehnen den Ursprung der Idee. Da lag es nahe, ein Beachvolleyballfeld anzulegen, befand ein entsprechender Arbeitskreis, zu dem Markus Lehnen, Jörg Freidinger, Martin Schweizer, Udo Ziegler und Alice Eiden zählen. Da weitere ortsansässige Vereine Interesse bekundet haben, diesen neu anzulegenden Sandplatz nutzen zu wollen, wurde aus dem ursprünglich angedachten Beach-Volleyball-Feld der E.I. ein Beach-Feld - offen für alle, schildert Markus Lehnen die Entwicklung der neuen Trainingsmöglichkeit.

Kürzlich trafen sich Vertreter der E.I. mit Bürgermeister Klaus Häusle sowie Vertretern von fünf Riegelsberger Vereinen. Die Vereine konnten zur finanziellen und tatkräftigen Unterstützung animiert werden. Die Entscheidung über die Erweiterung des Trainingsstättenangebots der Gemeinde passe zur Ernennung Riegelsbergs zum DFB-Stützpunkt für den Jugendfußball, meint Jörg Freidinger: "Sollten wir Sponsorengelder akquirieren und die Gemeinde grünes Licht geben, könnten wir sogar ein zweites Feld anlegen." Fehlen noch Freiwillige, die bei den Bauarbeiten helfen. Interessenten melden sich bei E.I.-Arbeitskreisleiter Markus Lehnen, Telefon (0 68 06) 98 77 95, oder per Mail (info@eltern-rgb.de) an die E.I.. Der Spatenstich soll bereits Ende Mai erfolgen.