Schmerzhafte Kollisionen und teurer Schrott Drei Unfälle, drei Verletzte, hoher Schaden

Heusweiler/Riegelsberg · Jaguar rutscht auf Saarbahn-Schiene und kracht gegen zwei Autos, eines landet an einer Hauswand.

Leicht verletzt wurde eine 63-jährige Frau beim Zusammenstoß zweier Autos am Freitagmittag in Heusweiler. Wie die Polizei berichtet, wollte eine 73-jährige Autofahrerin mit ihrem Seat aus der Bergstraße nach links in die Illinger Straße abbiegen, missachtete dabei jedoch die Vorfahrt der 63-jährigen Püttlingerin, die mit ihrem Toyota in der Illinger Straße unterwegs war. Es kam zur Kollision, die Toyota-Fahrerin musste in ein Krankenhaus gebracht werden. An beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Am Samstagnachmittag krachte es dann in Riegelsberg: Ein 49-jähriger Autofahrer fuhr mit einem Maz­da Xedos die Obere Schulstraße hinunter. In einer Kurve geriet er auf die Gegenfahrbahn und kollidierte seitlich mit dem entgegenkommenden VW Touran eines 44-Jährigen aus Riegelsberg. Der Fahrer des Touran sowie dessen 34-jährige Beifahrerin erlitten leichte Verletzungen, an beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.

Etwa 20 000 Euro Schaden – so die vorläufige Schätzung der Polizei – gab es bei einem Unfall am Abend des gleichen Tages, ebenfalls in Riegelsberg: Ein 31-jähriger Autofahrer war mit einem Jaguar in der Saarbrücker Straße (B 268) in Richtung Landeshauptstadt unterwegs. An einer Stelle, an der die Saarbahngleise die Fahrbahn queren, verlor der Mann auf regennasser Fahrbahn wegen nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über seinen Wagen und kollidierte mit zwei am Fahrbahnrand abgestellten Autos. Zudem wurde durch die Wucht des Aufpralls eines der geparkten Fahrzeuge gegen eine angrenzende Hauswand geschoben.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort