Doch noch die Chance auf das „Endspiel“

Doch noch die Chance auf das „Endspiel“

Wer hätte das gedacht: Riegelsberg könnte mit einer Menge Portion Glück doch noch in der Fußball-Saarlandliga bleiben – wenn es Reimsbach abfängt und Mettlach und Elversberg II im wahrsten Sinn des Wortes mitspielen.

Vor fünf Wochen schien der Klassenverbleib für Fußball-Saarlandligisten 1. FC Riegelsberg utopisch. Das Schlusslicht hatte 13 seiner vergangenen 14 Spiele verloren. Der Rückstand auf den Tabellenvorletzten betrug zehn Punkte. Vor dem Spiel an diesem Samstag um 15.30 Uhr beim Tabellenfünften SV Hasborn ist der Ligaverbleib für den Aufsteiger noch unwahrscheinlich, aber nicht unmöglich. Bis auf vier Punkte hat sich Riegelsberg an den Tabellenvorletzten FC Reimsbach herangekämpft. Gelingt ein Sieg in Hasborn und kommt Reimsbach zu Hause im Spiel gegen den SV Bübingen nicht über ein Remis hinaus, käme es am letzten Spieltag zu einem Abstiegskrimi. Dann erwartet Riegelsberg Reimsbach.

Zwangsläufig gerettet wäre der Tabellenvorletzte nicht. Nur, wenn der Tabellenzweite SV Mettlach die Aufstiegsrelegation zur Oberliga erfolgreich bestreitet und die SV Elversberg II nicht aus der Oberliga absteigt, bleibt es in der Saarlandliga bei einem Absteiger. "Daran denken wir noch nicht. Wir konzentrieren uns auf das Spiel in Hasborn und wollen uns die Chance erhalten, an Reimsbach vorbeizuziehen. Das ist Motivation genug", sagt Riegelsbergs Torwart David Bläs. "Es kann sein, dass sich der eine oder andere Spieler denkt, dass der Zug in Sachen Klassenverbleib schon abgefahren ist. Aber unser Ziel ist es, die letzten beiden Spiele zu gewinnen - dann werden wir sehen, ob es reicht", erklärt Tobias Klein. Der Mittelfeldspieler hatte am Sonntag in der Partie beim SV Bübingen in der Nachspielzeit das Siegtor beim 5:4-Erfolg erzielt und damit die Hoffnung der Riegelsberger erhalten. "Das war ein verrücktes Spiel", sagt Bläs. Er hofft: "Für die Hasborner geht es am Samstag um nichts mehr. Vielleicht geben sie nicht 100 Prozent." In der Hinrunde hatte Riegelsberg auf eigenem Platz mit 0:5 verloren. Klein sagt: "Wir müssen nicht darüber diskutieren, dass wir in Hasborn nicht Favorit sind. Aber wenn die Tagesform stimmt, können wir auch einer Spitzenmannschaft Probleme bereiten."

Die SF Köllerbach bestreiten an diesem Samstag um 15.30 Uhr ihr letztes Saisonheimspiel gegen den Tabellen-13. VfB Dillingen. Köllerbach, das noch bis auf Rang fünf klettern könnte, gab bekannt, dass neben Torwart Matthias Kuhn (zum SC Friedrichsthal) auch Mittelfeldspieler Tomo Yosuzumi (Ziel unbekannt) den Verein verlassen wird.

Mehr von Saarbrücker Zeitung