| 20:42 Uhr

Übertritt von Linken zur SPD
Sitzverteilung im Riegelsberger Rat leicht verschoben

Riegelsberg. Die Mehrheitsverhältnisse im Riegelsberger Gemeinderat haben sich leicht verändert. Nach der Kommunalwahl 2014 hatte die CDU 14 Sitze, die SPD 12, die Linke vier, die Grünen zwei und die FDP einen.

Im Februar dieses Jahres verließ Dieter Schmiedel ohne Angabe von Gründen die Fraktion der Linken und gehörte dem Rat seitdem als fraktionsloses Mitglied an (die Saarbrücker Zeitung berichtete). Wie SPD-Sprecher Frank Schmidt in der Gemeinderatssitzung am Montagabend sagte, hat sich Schmiedel jetzt der SPD angeschlossen, die nun im Rat also über 13 Sitze verfügt. Die Linke hat nur noch drei.


Eine Koalition gibt es nicht im Riegelsberger Gemeinderat. Die nach der Kommunalwahl gebildete „Koalition der Vernunft“ zwischen CDU und SPD hatte sich vor wenigen Monaten aufgelöst. Seitdem haben sich CDU und Linke angenähert und zuletzt mehrfach gemeinsame Beschlüsse gegen die SPD gefasst. Warum Schmiedel von der Linken zur SPD wechselte, darüber ließ er auch diesmal die Öffentlichkeit und seine Wähler im Unklaren.

(dg)