Die Relikte der Brauerei Gross

Der Verein für Industriekultur und Geschichte Heusweiler und das Kulturforum Köllertal haben eine Broschüre herausgebracht, die die Industriegeschichte der Region beleuchtet. Wir stellen einige Orte daraus vor.

Früher dominierte die Brauerei Gross das Zentrum von Riegelsberg. Spätestens seit im Jahr 1963 das Sudhaus mit dem 32 Meter hohen Turm gebaut wurde, in dessen Erdgeschoss wie in einem großen Schaufenster der kupferne Braukessel stand, prägte dieser Betrieb das Ortsbild. Die Brauerei wurde 1882 von dem Riegelsberger Wilhelm Gross gegründet. Im Laufe der nächsten Jahrzehnte wurde der handwerkliche Betrieb modernisiert, immer wieder dem technischen Fortschritt angepasst. Damit war die Brauerei Gross bis zu ihrer Schließung im Jahr 1987 eines der Unternehmen in Riegelsberg, das zur Industriekultur des Köllertals zählte.

Seit im Jahr 1993 das frühere Sudhaus gesprengt und abgerissen wurde, ist es nicht ganz leicht, Überreste der Brauerei Gross zu finden. Nur die alte Braustube mit Wohnhaus und gegenüberliegender Remise erinnern bis heute an den Betrieb. Sie stehen in Höhe der Saarbahnhaltestelle des Rathauses Riegelsberg. Beide Gebäude sind in etwa gleich groß und in giebelständiger Bauweise errichtet. So entsteht ein Platz zwischen den Gebäuden, der heute als Parkplatz genutzt wird. Braustube und Remise sind zweigeschossig, haben große Walmdächer, sind heute hellgelb gestrichen, und bei beiden finden sich Fenstergewände aus rötlichem Sandstein. Die Braustube hat einen niedrigen, quer zur Straße stehenden Anbau, in dem unteren Geschoss befindet sich heute ein Restaurant. Die Remise gegenüber wird auffällig von fünf großen, dunklen, rundbogigen Holztoren charakterisiert.

Das frühere Wirtschaftsgebäude diente als Unterstand für den Fuhrpark der Brauerei, hier konnten die Fahrzeuge witterungsgeschützt abgestellt werden. Auf der Rückseite der Remise, zum Garten hin, kann man bis heute noch ein weiteres, kleines Relikt der Brauerei Gross finden. Fast verdeckt von einem Straßenlaternenmast hängt ein dunkelgrünes, geschwungenes Metallschild mit dem früheren Logo der Brauerei Gross. Dieses bezeichnet noch heute die Rückseite des Gebäudes als Sitz der Verwaltung.

"Führer zur Industriekultur im Köllertal " ist eine Broschüre des Vereins für Industriekultur und Geschichte Heusweiler, in Kooperation mit dem Kulturforum Köllertal .