1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Riegelsberg

Der Ausbau des Riegelsberger Glasfasernetzes ist abgeschlossen.

Internet : Damit das Internet schneller wird

Der Ausbau des Riegelsberger Glasfasernetzes ist abgeschlossen.

„Der heutige Tag ist sehr wichtig für Riegelsberg“, freute sich Bürgermeister Klaus Häusle beim Pressegespräch im Rathaus. Seit Dienstag können rund 6500 Haushalte, die im Telekomnetz angeschlossen sind, und weitere 1000 Haushalt im VSE.NET Angebote von Telekom, VSE NET und Energis highspeed wahrnehmen, denn der Ausbau der Glasfaser-Infrastruktur in Riegelsberg ist jetzt abgeschlossen, was den angeschlossenen Verbrauchern schnelleres Surfen im Internet ermögliche (bis zu 100 Mbit/s).

Bruno Stolz, Regionalmanager der Telekom, Eric Herr, Key-Account-Manager von VSE.NET und Kristin Schorr, Produktmanagerin von Energis.highspeed stellten das Projekt vor: Zwischen den örtlichen Vermittlungsstellen und den Verteilerkästen am Straßenrand hat die Telekom in Riegelsberg elf Kilometer Glasfaserkabel verlegt und 21 neue Vermittlungskästen aufgestellt. Das erhöhe das Tempo der Datenübertragung deutlich. Die grauen Kästen am Straßenrand wurden zu „Mini-Vermittlungsstellen“ umgebaut. Hier wandelt sich das durch die Glasfaser-Leitungen fließende Lichtsignal in ein elektrisches Signal für den Anschluss des Kunden.

Bei der Übertragung wird eine Technik eingesetzt, die elektromagnetische Störungen beseitigt. Dadurch werden die höheren Bandbreiten erzielt. Die Kooperation mache es möglich, dass die beteiligten Unternehmen wechselseitig ihre Infrastrukturen nutzen können. „In Riegelsberg können jetzt nahezu alle Haushalte die notwendige Leistung beziehen“, betonte Stolz.

Allerdings müssen Verbraucher, die einen schnelleren Internetzugang als ihren bisherigen wollen, selbst aktiv werden und den Anschluss online oder im Fachhandel buchen, so Stolz.  Die Kosten für einen neuen Vertrag erhöhen sich laut Stolz um etwa fünf Euro pro Monat. Die Umstellung auf einen neuen Vertrag dauere maximal sieben Tage.