1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Riegelsberg

Dem Mini-Saarland auf die Sprünge helfen

Dem Mini-Saarland auf die Sprünge helfen

Im Mini-Saarland können junge Leute in den Ferien spielerisch in die Berufs- und Verwaltungs-Welt der Erwachsenen schnuppern. Der Firmenverbund "A1-Netzwerk" fördert das Projekt mit 1500 Euro.

Saarbrücken/Köllertal. Um einen Beitrag dazu zu leisten, dass in diesem Jahr die Veranstaltung "Mini-Saarland" im Köllertal stattfinden kann (wir berichteten), sammelte der Köllertaler Firmenverbund "A1-Netzwerk" auf seinen Hausmessen bei Mitgliedern und Kunden Geld. So kam die stattliche Summe von 1500 Euro zusammen, die die acht Handwerksunternehmen des Netzwerkes am Mittwoch dem Trägerverein Mini-Saarland in der Handwerkskammer in Saarbrücken überreichten. Der Verein investiert das Geld nun in das erstmals in Heusweiler stattfindende "Mini-Saarland" - in einer Spielstadt in der Turnhalle der Schiller-Schule wird das Projekt als Ferienfreizeit mit berufspädagogischem Angebot für Kinder und Jugendliche im Alter von acht bis 15 Jahren aus Heusweiler, Riegelsberg und Püttlingen angeboten. In diesem Jahr wird die Aktion gemeinsam mit der Ausbildungs- und Beschäftigungsförderungsgesellschaft der Gemeinden Heusweiler und Riegelsberg veranstaltet. Die jungen Teilnehmer können vom 2. bis zum 29. Juli spielerisch ein gesellschaftliches Leben gestalten und in Berufen wie Handwerker, Verwaltungsmitarbeiter, Bänker, Choreograf, Feuerwehrmann oder Müllmann arbeiten. Das Mini-Saarland hatte bereits 2008 und 2010 auf dem Saarbrücker Messegelände regen Zuspruch gefunden. bubWer sein Kind zum Minisaarland anmelden möchte, findet die Anmeldungen zum Download sowie weitere Informationen unter www.minisaarland.de oder auf den Internetseiten der drei Köllertal-Kommunen.