1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Riegelsberg

„Das gibt es nur in Riegelsberg“

„Das gibt es nur in Riegelsberg“

Eine große Show nicht nur für Sportbegeisterte bot am Samstagabend der Riegelsberger Ball des Sports. 160 Athleten aus sieben Vereinen wurden dabei geehrt. Zudem konnten sich heimische Vereine vorstellen.

Junge Turnerinnen des TV Pflugscheid-Hixberg wirbeln mit Flick-Flacks und Flugrollen über die Bühne der Riegelsberghalle und bereiten sich so auf ihren großen Auftritt vor. Derweil üben die Mädels des TV Rehlingen im Foyer mit Keulen und Bällen für ihre Show. Bürgermeister Klaus Häusle und SR-Moderator Thomas Braml begrüßen Ehrengäste. Knapp 400 Gäste an den Tischen warten gespannt auf den Startschuss zum Ball des Sports. "Schade, dass viele Plätze leer sind, aber das Wetter ist heute viel zu schön, da schwenken manche lieber, als sich in eine Halle zu setzen", bedauert Hallenmeister Horst Pelzer.

Seit 1984 ist der Ball mit Sportlerehrungen und vielen Showeinlagen ein gesellschaftliches Ereignis in Riegelsberg . Bei der 33. Auflage werden rund 160 Athleten aus sieben Vereinen ausgezeichnet. Als Überraschungsgäste sind die Saarbrücker Weltklasseturner Waldemar Eichhorn und Ivan Bykow dabei, die das Orga-Team bei den Ehrungen unterstützen. Für die Geehrten gibt's Urkunden und Früchte als vitaminreiches Sportler-"Doping".

Willi Meier von der BSG Riegelsberg findet das fruchtige Präsent gut: "Was soll ich mit einer Medaille? Davon habe ich schon so viele zu Hause, und Obst esse ich gerne."

Am Showprogramm finden alle Gefallen. Zusammengestellt wurde es vom Orga-Team um Rüdiger Beres, Dennis Detzler, Lukas Huwig, Hans-Jürgen Marowsky und Patricia Dillinger. So zeigt Fußballakrobatik-Weltmeister Fredi Reindl mit Nachwuchskickern der SG Riegelsberg /Walpershofen, was sich mit dem runden Leder alles anstellen lässt - wenn man's kann!

Farbenprächtig, schwungvoll und sportlich anspruchsvoll ist die Olympia-Show des TV Pflugscheid-Hixberg. Großen Sport präsentieren die rhythmischen Sportgymnastinnen des TV Rehlingen . Mit einer Reise um die Welt schlägt die Aktivengarde der Karnevalsgesellschaft "Mir bleiwe so" Riegelsberg das Publikum in den Bann. Und die Rhönrad-Gruppe des TSV Taunusstein-Bleidenstadt um die vierfache Junioren-Weltmeisterin Kira Homeyer begeistert ebenfalls das Publikum.

Bürgermeister Häusle betont das "Alleinstellungsmerkmal" der Riegelsberger Veranstaltung: "So etwas ist einmalig im Saarland." Der Ball sei nicht nur ein Dankeschön an die Sportler , sondern auch an die Vereine: "Sie ermöglichen es der Jugend und den Erwachsenen, ihren Sport erfolgreich zu betreiben", so Häusle. Deshalb sind erstmals die Vereine in den Fokus gerückt: Braml interviewt die Vorsitzenden und gibt ihnen die Möglichkeit, ihre Sportangebote vorzustellen.

Für eine herausragende Leistung hatte 2015 die 19-jährige Turnerin Pauline Schäfer vom TV Pflugscheid-Hixberg gesorgt. Sie holte bei der Weltmeisterschaft in Glasgow eine Bronzemedaille - die erste WM-Medaille einer deutschen Turnerin seit 34 Jahren. "Leider kann Pauline heute nicht kommen, sie hat einen Bundesligakampf in Cottbus", bedauert Beres. Doch sie wird per Filmeinspieler vorgestellt. Weitere herausragende Leistungen 2015, die geehrt wurden:

Deutsche Meister wurden die Kegler Maike Bettscheider und Peter Meier, die Tischtennisspieler Franz John, Thomas Schmiek, Bernhard Detzler, Eric Laubach und Stefan Schömer (alle BSG Riegelsberg ) sowie die Turnerinnen Helene Schäfer (Balken und Barren) und Pauline Schäfer (Balken und Sprung) vom TV Pflugscheid-Hixberg.

Deutsche Vizemeister wurden die BSG-ler Eric Laubach, Stefan Schömer, Rudi Frohnhöfer (alle Kegeln ) und Klaus Walter (Tischtennis) sowie Helene Schäfer und Pauline Schäfer (beide Kürvierkampf).

Bronze bei deutschen Meisterschaften holten die BSG-ler Helmut Dreßler und Silvia Bettscheider (beide Kegeln ) sowie Bernhard Detzler, Werner Kallenborn und Rolf Gebhardt (alle Tischtennis).

Ebenfalls geehrt wurden alle Sportlerinnen und Sportler , die bei deutschen Meisterschaften im Einzel die Plätze vier bis sechs, bei Saarlandmeisterschaften im Einzel die Plätze eins bis drei oder bei Saarlandmeisterschaften mit der Mannschaft die Plätze eins oder zwei belegt hatten.

 Auch der Schachverein Riegelsberg wurde geehrt. Foto: Becker&Bredel
Auch der Schachverein Riegelsberg wurde geehrt. Foto: Becker&Bredel Foto: Becker&Bredel
 Ebenfalls auf der Tribüne: der TV Hilschbach. Foto: Becker&Bredel
Ebenfalls auf der Tribüne: der TV Hilschbach. Foto: Becker&Bredel Foto: Becker&Bredel

Besondere Mannschaftsleistungen, die nicht in die obigen Kategorien gehören, wurden auch geehrt. Wie der Aufstieg der Fußballer des 1. FC Riegelsberg in die oberste saarländische Spielklasse (Saarlandliga) oder der Aufstieg der Frauenmannschaft des 1. FC Riegelsberg in die dritthöchste deutsche Spielklasse (Regionalliga).