Chor erhält Zuschuss für bunten Abend mit Christof Scheid

Chor erhält Zuschuss für bunten Abend mit Christof Scheid

Riegelsberg. Der Riegelsberger Altbürgermeister Lothar Ringle war dafür bekannt, dass er Rats- und Ausschusssitzungen im Schweinsgalopp durchpeitschen konnte. Ringles Nachfolger Klaus Häusle steht hingegen eher für südbadische Beschaulichkeit

Riegelsberg. Der Riegelsberger Altbürgermeister Lothar Ringle war dafür bekannt, dass er Rats- und Ausschusssitzungen im Schweinsgalopp durchpeitschen konnte. Ringles Nachfolger Klaus Häusle steht hingegen eher für südbadische Beschaulichkeit. Doch was Häusle in der jüngsten Sitzung des Gemeinderatsausschusses für Kultur, Sport, Jugend und Soziales leistete, war rekordverdächtig: in nur sechs Minuten paukte er immerhin fünf Tagesordnungspunkte durch.Dabei beschloss der Ausschuss einstimmig, dass der Chorgemeinschaft Riegelsberg ein Zuschuss für den geplanten bunten Abend am 12. Mai gewährt wird. Dieser bunte Abend trägt den Titel "Eine etwas andere Chorveranstaltung". Dabei will der Chor statt eines Konzertes mit typischen Stücken aus der Männerchorliteratur etwas Neues wagen. So hat der Chor Christof Scheid gewinnen können, der das Programm mit seinen über das Saarland hinaus bekannten musikalischen, aber auch komödiantischen Fertigkeiten auflockern wird. Verpflichtet wurden außerdem eine Gesangsgruppe des Karnevalvereins Rote Bienen sowie der Pantomime Leo Strempel und die Tanzgruppe Smilies des TV Pflugscheid-Hilschbach. Dazu hat der Chor eine Anzahl moderner Lieder aus den Bereichen Schlager und Swing eingeübt.

Der Chor kalkuliert mit Kosten von ungefähr 1900 Euro. Der Ausschuss will davon ein Drittel erstatten, sobald die genaue Ein- und Ausgabenrechnung des Veranstalters vorliegt. dg

Foto: Iris Maurer