1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Riegelsberg

Bürger können sich bei der Gemeinde für Wahl der Schöffen bewerben

Bürger können sich bei der Gemeinde für Wahl der Schöffen bewerben

Riegelsberg. Derzeit werden bei den Kommunen die Vorschlagslisten für die Wahl der Schöffen (Wahlperiode 2014 bis 2018), die als Beisitzer bei Gericht tätig sind, aufgestellt. Bürger der Gemeinde Riegelsberg, die Interesse haben, dieses Ehrenamt in den nächsten fünf Jahren auszuüben, können sich nach Angaben der Verwaltung bis zum 15. März bei der Gemeinde schriftlich bewerben

Riegelsberg. Derzeit werden bei den Kommunen die Vorschlagslisten für die Wahl der Schöffen (Wahlperiode 2014 bis 2018), die als Beisitzer bei Gericht tätig sind, aufgestellt. Bürger der Gemeinde Riegelsberg, die Interesse haben, dieses Ehrenamt in den nächsten fünf Jahren auszuüben, können sich nach Angaben der Verwaltung bis zum 15. März bei der Gemeinde schriftlich bewerben. Folgende Menschen können nicht als Schöffe berufen werden: Personen, die bei Beginn der Wahlperiode 2014 das 25. Lebensjahr noch nicht vollendet oder das 70. Lebensjahr bis zu diesem Zeitpunkt bereits vollendet haben. Personen, die zur Zeit der Vorschlagsliste (30. Juni 2013) noch nicht ein Jahr in der Gemeinde wohnen. Personen, die neun Jahre lang als Schöffe tätig gewesen sind und deren letzte Schöffentätigkeit zu Beginn der Amtsperiode weniger als neun Jahre zurückliegt.Nachdem der Gemeinderat über die Vorschlagsliste entschieden hat, wird diese eine Woche lang zur allgemeinen Einsicht ausgelegt. Gegen die Vorschlagsliste kann binnen einer Woche Einspruch erhoben werden. Über die endgültige Berufung beschließt dann der Ausschuss zur Wahl der Schöffen beim Amtsgericht. Der Bewerbungsbogen ist im Bürgerbüro im Rathaus Riegelsberg erhältlich. red