| 19:15 Uhr

Besucher strömen zur Dorfmitte am Bach

Walpershofen. Dieser Ansturm machte die Organisatoren fast sprachlos: Der erste Weihnachtsmarkt in der Dorfmitte am Bach erwies sich als Besuchermagnet. „Der Platz ist wie gemacht für Feste dieser Art“, meinte ein Gast begeistert. eng

"Kleiner Ort, großer Weihnachtsmarkt", bilanzierte Konstantin Himbert vom DRK-Ortsverband Walpershofen den ersten Weihnachtsmarkt in der Dorfmitte unter der Saarbahnbrücke. Mit dieser Einschätzung war er nicht alleine. Thomas Lelle kam mit seiner Familie aus Riegelsberg und war begeistert. "Der Platz ist wie gemacht für Feste dieser Art", sagte er, das Konzept und die Umsetzung seien formidabel gelungen. Der neue Walpershofer Weihnachtsmarkt entspringt der Idee der rührigen Mitglieder der Dorfgemeinschaft "Lehmbachpiraten". Der Vorsitzende der Piraten, Dominik Cäsar, sagte im Gespräch mit unserer Zeitung, dass sich die Mitglieder der Gemeinschaft zu einem "runden Tisch Weihnachtsmarkt" getroffen hätten, mit dem Ziel, den Markt in Walpershofen zu etablieren. Mit derart vielen Besuchern habe man in der Dorfgemeinschaft nicht gerechnet, das sei wohl auch ein Stück weit dem "Reiz des Neuen" geschuldet, hieß es. Der Zuspruch darf als Lohn der Mühen der Walpershofer Gemeinschaft gelten, die aus DRK, Feuerwehr, CDU , Jusos, Angelsportverein, dem Kirchbauverein, der Frauengruppe "Kunterbunt", dem Jugendzentrum und dem Kleintierzuchtverein besteht.


Am Nachmittag besuchte und beschenkte der Heilige Nikolaus die Kinder, die mit funkelnden Augen und voller Erwartung auf den heiligen Mann warteten. Niemand sollte leer ausgehen, dafür hatten die "Lehmbachpiraten" gesorgt. Während die Kinder sich um den Nikolaus drängten, entspannten sich die Erwachsenen an den vielen geschmackvoll gestalteten und weihnachtlich geschmückten Ständen. Neben Glühwein und Punsch verwöhnten Gebäck, Kuchen, herzhafte Würste, leckere Schnäpse und natürlich Weihnachtsbockbier die Gaumen der Besucher, die aus der ganzen Region nach Walpershofen strömten.

"Und wie sieht es im nächsten Jahr aus?", wurde Dominik Cäsar gefragt. Seine Antwort: "Wir alle freuen uns schon auf die zweite Auflage des Adventsmarktes. Der Termin steht auch schon fest: der 17. Dezember 2017."