| 20:45 Uhr

Weniger Krach in Riegelsberg
Auch Grüne fordern „Flüsterasphalt“

Riegelsberg. Im Herbst soll die Asphaltdecke in der Wolfskaulstraße erneuert werden. Wie Bürgermeister Klaus Häusle (SPD) der Saarbrücker Zeitung sagte, will der Landesbetrieb für Straßenbau (LfS) aber eine „normale“ Asphaltdecke auftragen.

Häusle zeigte sich verärgert über die Entscheidung, keinen „Flüsterasphalt“ aufzubringen. Häusle kündigte an, Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger und die Untere Bauaufsichtsbehörde beim Regionalverband einzuschalten. Auch die Riegelsberger Grünen sind sauer. Gemeinderatsmitglied Hans-Jürgen Marowsky erinnert daran, dass der Rat Mitte September den Lärmaktionsplan Stufe Zwei beschlossen hatte, in dem es um mögliche Maßnahmen gegen Verkehrslärm ging. „So hatte Professor Dr. Kerstin Giering vorgeschlagen, bei Renovierungsarbeiten von Straßen Flüsterasphalt aufzutragen, der etwa zehn Prozent mehr als herkömmlicher Asphalt kostet, den Lärm beim Befahren aber deutlich reduziert“, sagt Marowsky. Deshalb fordern die Riegelsberger Grünen den LfS auf, Flüsterasphalt zu verwenden. „Denn dass Lärm krank macht, ist inzwischen bekannt“, betont Marowsky.


(dg)