„American Prom Night“ zum Abschluss der Riegelsberger Zehner-Klassen

Ende der Schulzeit : Nacht der Prominenz

Leonardo-da-Vinci-Schule: Abschiedsfest der Zehner-Klassen.

„American Prom Night“ lautete das Motto der Abschlussfeier der Zehnerklassen der Riegelsberger Leonardo-da-Vinci-Gemeinschaftsschule: In der Riegelsberghalle schwebten 49 Schülerinnen und Schüler in atemberaubender Kleidung und unter der Musik von Andreas Bourani paarweise über einen roten Teppich zur Bühne, frenetisch beklatscht vom großen Publikum. Und wie bei den großen amerikanischen Shows unterhielten auch die Moderatoren Michail Gegi (Klasse 10a) und Melissa Theobald (10b) das Publikum: Ihre kleinen, nett gemeinten Spitzen gegen Lehrer und Mitschüler waren köstlich. So als Michail Gegi seiner Chemielehrerin „dankte“: „Was sie uns auf den Weg mitgegeben hat? Ganz klar: das heiß geliebte Fach Chemie abzuwählen und allen Chemikalien dieser Welt aus dem Wege zu gehen.“ Köstlich auch Melissa Theobald, als sie alle Absolventen vorstellte: „Die meisten kenne ich gar nicht, denn sie waren meistens nicht da.“ Aber die Beiden fanden auch ernste Worte. So Michail Gegi: „Wir danken der Schulleitung und dem Lehrerkollegium für die Kraft, die sie uns immer wieder gegeben haben, für die Geduld, die sie mit uns hatten, auch wenn andere Menschen schon längst einen Nervenzusammenbruch erlitten hätten.“

In Vertretung von Schulleiter Günter Engel nahm die stellvertretende Schulleiterin Julia Martens Abschied: „Als ich noch Schülerin war, nannten wir die Zeugnisse immer Giftblätter. Doch das war falsch. Zeugnisse sind Zertifikate, die eure Fähigkeiten, Kenntnisse und Bemühungen dokumentieren. Es ist euer Verdienst, was auf euren Zertifikaten steht.“

31 Schüler gehen auf eine Fach­oberschule, um ihr Fachabitur zu machen, 18 werden eine Ausbildung oder ein freiwilliges soziales Jahr beginnen. „Ganz sicher für mich ist“, so Martens, „dass jeder von euch einen wichtigen Meilenstein für sein Leben gelegt hat und seinen Weg finden wird.“ Als Klassenbeste wurden Karsten Schneider (10a) und Julia Schmalz (10b) geehrt.