1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Riegelsberg

Alles im Lot bei den Riegelsberger Ringern

Alles im Lot bei den Riegelsberger Ringern

Riegelsberg. Bernd Wegner begrüßte bei der turnusgemäßen Versammlung des Kraftsportvereins Riegelsberg (KVR) in der Lindenschule 40 Mitglieder. Der Vorsitzende des 1903 gegründeten und heute fast 500 Mitglieder zählenden Ringervereins sprach von einem guten Schnitt im Vergleich zu den Vorjahren

Riegelsberg. Bernd Wegner begrüßte bei der turnusgemäßen Versammlung des Kraftsportvereins Riegelsberg (KVR) in der Lindenschule 40 Mitglieder. Der Vorsitzende des 1903 gegründeten und heute fast 500 Mitglieder zählenden Ringervereins sprach von einem guten Schnitt im Vergleich zu den Vorjahren. Wegner verwies mit Stolz darauf, dass der Köllertaler Club die meisten Mitglieder im Bereich des Saarländischen Ringer-Verbandes vorweisen könne. Der Vereinschef durfte in seinem Rückblick auf das letzte Jahr nur Gutes berichten - sowohl aus dem sportlichen Bereich als auch aus dem Geschehen neben der Ringermatte. Er erwähnte die Weihnachtsfeier, das Hüttenfest und das Jugendferienlager im Schwarzwald mit 40 Nachwuchsringern. Erfolgreich sei auch das vom Verein durchgeführte Hermann-Schwindling-Gedächtnisturnier verlaufen.Den größten Erfolg der letzten zwölf Monate, so Wegner weiter, habe Nico Zarcone mit dem Gewinn des deutschen Meistertitels der B-Jugend errungen. Er verwies auch auf die zahlreichen Medaillen bei saarländischen und deutschen Meisterschaften, die von Riegelsberger Athleten gewonnen wurden. Mit Genugtuung konnte er weiter vermelden, dass der KVR noch einer der ganz wenigen Vereine in Deutschland sei, der drei Mannschaften zu Punktrunden gemeldet habe. Die erste ringt in der zweiten Bundesliga, die zweite in der Regionalliga und die dritte in der Landesliga. Mit Blick in die Zukunft sagte Wegner, dass der Verein dank seiner intensiven Jugendarbeit beste Perspektiven habe.Neben den Vorträgen der verschiedenen Funktionsträger wurden auch einige Posten im Vorstand neu besetzt. So wählte die Versammlung den amtierenden Sportwart Peter Schiffer als Nachfolger von Michael Zimmer zum zweiten Vorsitzenden. Zweiter Pressewart wird Daniel Feld sein, Martin Monz zweiter Kassierer. Renate Zimmer und Horst Schweitzer arbeiten zukünftig im Organisationsteam mit, während Toni Zarcone, Günther Knipper und Jürgen Himbert als Beisitzer in den Vorstand kamen.