Alkohol-Unfall und brennendes Auto

Schon am ersten Wochenende im neuen Jahr sorgte der motorisierte Teil der Bevölkerung für vier Einsätze der Polizeiinspektion Köllertal. Zwei von drei Fahrerflucht-Fällen wurden dabei aufgeklärt.

In allen drei Köllertal-Kommunen ist es am Wochenende zu Unfällen beziehungsweise zu einem Fahrzeugbrand gekommen. In Köllerbach wurde am Samstag ein Fußgängerin bei einem Verkehrsunfall verletzt: Die 35-Jährige überquerte gegen 17 Uhr die Hauptstraße an einem Fußgängerüberweg. Eine Autofahrerin, die mit einem Wagen in Richtung Püttlingen unterwegs war, beachtete die Fußgängerin offenbar nicht.

Um eine Kollision mit dem Fahrzeug zu vermeiden, "sprang die Fußgängerin nach hinten und zog sich hierbei eine Fußgelenkverletzung zu", heißt es dazu im Polizeibericht. Dank genauer Zeugenaussagen habe inzwischen eine 47-jährige Frau aus Heusweiler als Unfallverursacherin ermittelt werden können. Gegen sie leitete die Polizei ein Ermittlungsverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung und fahrlässiger Körperverletzung ein.

Nur eine halbe Stunde später kam es in Riegelsberg zu einem Trunkenheits-Unfall: Ein 40-jähriger Saarbrücker war mit seinem Peugeot 307 die Altenkesseler Straße in Richtung Saarbrücken-Burbach unterwegs. "Etwa 300 Meter nach der Ortslage Riegelsberg , in einer leichten Linkskurve, kam er mit seinem Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab, kollidierte hier mit den rechten Schutzplanken und schleuderte in der Folge über die gesamte Fahrbahn bis in den gegenüberliegenden Straßengraben. Der Fahrzeugführer entfernte sich anschließend zu Fuß unerlaubt von der Unfallstelle", berichtet die Polizeiinspektion Köllertal .

Im Gegenverkehr geschrammt



Bei dem Unfall entstand ein Gesamtschaden von etwa 4000 Euro. Die Polizei traf den Fahrer in seiner Wohnung an und stellte dabei "eine erhebliche alkoholische Beeinflussung fest". Eine Blutprobe wurde entnommen, der Führerschein sichergestellt. Zudem fertigte die Polizei eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr und Unfallflucht .

Zu einer weiteren Unfallflucht war es bereits am Freitag gegen 21 Uhr, ebenfalls in Riegelsberg , bei einem seitlichen Zusammenstoß im Gegenverkehr gekommen: Eine 61-Jährige war mit ihrem Wagen in der Saarbrücker Straße in Fahrtrichtung Saarbrücken unterwegs. Kurz vor dem Ende der Saarbrücker Straße kam ihr in Höhe von Haus Nr. 11 ein heller Pkw auf ihrer Seite der Straße entgegen. Trotz Ausweichversuch wurde an ihrem Fahrzeug der linke Außenspiegel abgefahren und beschädigt.

Zeuge griff zum Feuerlöscher



Ein weiterer Autofahrer, der sich mit seinem Wagen hinter dem Fahrzeug der Frau befand, musste ebenfalls ausweichen und konnte so einem Schaden entgehen. Der Verursacher fuhr einfach weiter in Richtung Ortsmitte, die Polizei sucht Zeugen.

Ebenfalls am Freitag kam es am Nachmittag in der Saarlouiser Straße in Heusweiler zu einem Fahrzeugbrand, als ein Seat Altea im Bereich des Armaturenbretts durch einen technischen Defekt Feuer fing. Wie die Polizei berichtet, konnte durch das schnelle Eingreifen eines Zeugen, der das Feuer mit einem Feuerlöscher löschte, höherer Schaden verhindert werden.

Hinweise zur Fahrerflucht in Riegelsberg bitte an den Polizeiposten Riegelsberg , Tel. (0 58 06) 4 46 41, oder an die PI Köllertal´ in Heusweiler, Tel. (0 68 06) 91 00.