| 11:46 Uhr

Ärger in Walpershofen über Entscheidung der Sparkasse

Walpershofen. Die Walpershofer Filiale der Sparkasse Saarbrücken wird "in absehbarer Zeit" zu einer Selbstbedienungsfiliale umgewandelt. Dies teilte der Walpershofer Ortsvorsteher Werner Hund (CDU) in der jüngsten Ortsratssitzung mit. Wie Hund sagte, wird kein Personal mehr vor Ort sein. Jeder Kunde muss dann seine Bankgeschäfte selbst am Automaten tätigen. "Ich finde das sehr schlecht, gerade für ältere Menschen. Ein Ding nach dem anderen wird uns weg genommen. Erst die Post, dann die Schule, jetzt die Sparkasse", sagte Hund verärgert. Der Ortsrat beschloss, Vertreter der Sparkasse einzuladen. Sie sollen in der nächsten Sitzung über die Gründe der Sparkasse für ihre Entscheidung informieren. Fredy Dittgen

Die Walpershofer Filiale der Sparkasse Saarbrücken wird "in absehbarer Zeit" zu einer Selbstbedienungsfiliale umgewandelt. Dies teilte der Walpershofer Ortsvorsteher Werner Hund (CDU) in der jüngsten Ortsratssitzung mit. Wie Hund sagte, wird kein Personal mehr vor Ort sein. Jeder Kunde muss dann seine Bankgeschäfte selbst am Automaten tätigen. "Ich finde das sehr schlecht, gerade für ältere Menschen. Ein Ding nach dem anderen wird uns weg genommen. Erst die Post, dann die Schule, jetzt die Sparkasse", sagte Hund verärgert. Der Ortsrat beschloss, Vertreter der Sparkasse einzuladen. Sie sollen in der nächsten Sitzung über die Gründe der Sparkasse für ihre Entscheidung informieren.