Arbeiten auf der A1: A1 bei Riegelsberg wird umfangreich saniert

Arbeiten auf der A1 : A1 bei Riegelsberg wird umfangreich saniert

Die Autobahn 1 wird zwischen den Anschlussstellen Burbach und Neuhaus in Fahrtrichtung Trier „grundhaft saniert“, teilte der Landesbetrieb für Straßenbau (LfS) mit. Die Arbeiten sollen an diesem Sonntag, 27. Mai, mit dem Einrichten der Baustelle beginnen. „Es ist vorgesehen, die Fahrbahn in einer Stärke von 50 Zentimeter vollständig abzutragen und, den aktuellen Prognosen zur Verkehrsbelastung entsprechend, dem aktuellen technischen Regelwerk mit Schottertragschicht und dreilagigem Asphaltaufbau neu zu erstellen“, so die Mitteilung des LfS. Zusätzlich sind umfangreiche Kanalbauarbeiten vorgesehen (Sickerrohrleitungen werden verlegt) und ebenso umfangreiche Arbeiten an mehreren Kilometern Leitplanke. Für die Arbeiten sind insgesamt etwa sieben Monate veranschlagt.

Für den ersten Bauabschnitt wird eine „Inselbaustelle“ entlang des Mittelstreifens eingerichtet, der Verkehr läuft dann in beiden Richtungen einspurig an dem über drei Kilometer langen Baufeld vorbei. Alle Zu- und Abfahrten bleiben zunächst uneingeschränkt nutzbar. Bei den Arbeiten im Mittelstreifen werden die alten Schutzplanken abgebaut und der Fahrbahnaufbau in einer Breite von zwei bis drei Metern vollständig erneuert. Anschließend erfolgt der Aufbau neuer Leitplanken. Dieser erste Bauabschnitt soll voraussichtlich bis Mitte August andauern. Der LfS rechnet während der Bauzeit mit geringen Verkehrsstörungen. Insbesondere zu den Hauptverkehrszeiten biete sich eine Umfahrung über die A 623 an.

Im zweiten Bauabschnitt (der voraussichtlich ab 10. August in Angriff genommen wird) geht es dann um die Erneuerung der Fahrbahn und den Austausch der Schutzplanken im Bankettbereich. Der Verkehr auf der Richtungsfahrbahn Trier wird dann auf die gegenüberliegende Richtungsfahrbahn Saarbrücken verschwenkt, wo dann in beide Richtungen jeweils nur noch ein Fahrstreifen zur Verfügung steht. Im Zuge der weiteren Arbeiten muss voraussichtlich von Mitte August bis Dezember die Anschlussstelle Von der Heydt in Fahrtrichtung Trier voll gesperrt werden, heißt es weiter in der Mitteilung des Landesbetriebes für Straßenbau.

Mehr von Saarbrücker Zeitung