Ball des Sports in Riegelsberg: 620 Gäste beim 36. Ball des Sports in Riegelsberg

Ball des Sports in Riegelsberg : 620 Gäste beim 36. Ball des Sports in Riegelsberg

Im Foyer der Riegelsberghalle machen die Mädels aus der Kinder-Landesligamannschaft des TV Pflugscheid-Hixberg schnell noch ein Selfie mit ihrer Trainerin. In der Halle toben andere Nachwuchsturnerinnen auf den Matten herum und üben schon mal für eine spätere Karriere.

Derweil besprechen Orga-Chef Martin Wendel und SR 3-Moderator Thomas Braml mit Ehrengast Gabriel Clemens, dem besten Dart-Profi des Saarlandes, letzte Details für das große Showprogramm des Abends.

Die Lokalprominenz ist geschlossen erschienen, verteilt Bussi hier, Bussi da, während auf einer Leinwand die Sponsoren vorgestellt werden, die das größte Sportereignis der Gemeinde Riegelsberg, den Ball des Sports, finanzieren. Rund 620 Gäste warten gespannt auf den Beginn der Veranstaltung, mit der die Gemeinde seit 1984 ihre erfolgreichsten Sportler ehrt.

Ausgezeichnet wurden alle, die im Jahr 2018 bei deutschen Einzelmeisterschaften die Plätze eins bis sechs, bei deutschen Mannschaftsmeisterschaften die Plätze eins bis drei, bei Saarlandmeisterschaften im Einzel die Plätze eins bis drei oder bei Saarlandmeisterschaften mit der Mannschaft die Plätze eins oder zwei belegt hatten.

Zusätzlich wurden Sportler für besondere Leistungen geehrt, die nicht unter die oben genannten Kategorien fallen. Dazu gehören beispielsweise der Saarlandpokalsieg der Riegelsberger Fußballfrauen oder der Verbandsliga-Aufstieg der Handballmänner der HF Köllertal (TuS Riegelsberg).

Mit dem Ball des Sports will Riegelsberg seinen Sportlern Danke sagen. „Denn sie vertreten die Gemeinde und sorgen dafür, dass wir ein positives Image haben“, sagte Bürgermeister Klaus Häusle. Bei der 36. Auflage des Balls wurden 173 Sportlerinnen und Sportler aus acht Vereinen ausgezeichnet.

Und beim Showprogramm hatte das Organisations-Team um Martin Wendel, Melanie Dell, Patricia Dillinger, Lukas Huwig, Hans Jürgen Marowsky und Horst Pelzer Altbewährtes mit Neuem gemischt. Herausragend dabei die Show der Magic Artists, die mit Gesang und spektakulären Elementen aus Tanz, Akrobatik und Artistik begeisterten. Riesenapplaus gab es aber auch für den Magier Maxim Maurice und für die Showtänze der Tanzschule Euschen-Gebhardt.

Den „Heimvorteil“ nutzten die Garden der Karnevalsgesellschaft „Mir bleiwe so“ und die Turnerinnen des TV Pflugscheid-Hixberg: Mit ihrer Mischung aus Showtanz, Akrobatik und Turnen demonstrierten sie eindrucksvoll, was Riegelsberger Sportlerinnen und Sportler zu leisten in der Lage sind.

„Der Ball des Sports ist mittlerweile eine Institution geworden. Es gibt jetzt zwar Nachahmer, aber wir sind das Original“, betonte Bürgermeister Klaus Häusle.

Mehr von Saarbrücker Zeitung