Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:30 Uhr

Taxi gegen Saarbahn
15 Blechschäden und ein Taxi gegen die Saarbahn

Köllertal. Von zwölf Glätte-Unfällen am Freitag bis zur Mittagszeit berichteten wir in unserer Samstag-Ausgabe. Am Nachmittag kamen noch drei weitere Blechschäden dazu, so dass sich die Zahl der Unfälle im Zuständigkeitsbereich der Polizei Köllertal, zu denen es in Folge des Wintereinbruchs gekommen war, auf 15 erhöht hat.

Auch zu dem Unfall im südlichen Riegelsberg, bei dem am Freitag gegen 9.15 Uhr die Saarbahn mitbetroffen war, liegen nun weitere Einzelheiten vor: Ein Taxifahrer war mit seinem Wagen – ohne Fahrgäste – in der Saarbrücker Straße Richtung Heusweiler unterwegs. In Höhe der Aral-Tankstelle wollte er nach links auf das Tankstellengelände einbiegen, wozu er die Gleise queren musste. Er achtete jedoch nicht auf die parallel zu ihm fahrende Saarbahn. Der nun folgende Zusammenstoß war so heftig, dass das Taxi durch die Wucht des Aufpralls mit dem Heck gegen eine Begrenzungsmauer der Tankstelle geschleudert wurde. Verletzt wurde niemand, doch am Taxi entstand etwa für 10 000 Euro Sachschaden, im Frontbereich der Saarbahn für 2000 und an der Mauer für 200 Euro, so die vorläufige Schätzung der Polizei.

Weitere Polizeimeldungen: Seite C 2

(mr)