Richard Brox liest aus seinem Buch "Kein Dach über dem Leben" in Saarbrücken

Bruder-Konrad-Haus : Lesung am Tag der Wohnungslosen

Die Mitarbeiter des Bruder-Konrad-Hauses der Caritas wollen zum Tag der Wohnungslosen am 11. September mit einer Lesung auf die Probleme von Wohnungslosen aufmerksam machen. Die Lesung beginnt um 19.30 Uhr in der Buchhandlung Bock & Seip in Saarbrücken.

Der Autor Richard Brox wird aus seinem Buch „Kein Dach über dem Leben“ vorlesen. Brox war drei Jahrzehnte lang wohnungslos und sein Zuhause war die Straße. Bedrückend und eindrucksvoll schildert der Autor sein Schicksal und erzählt davon, wie er 1987 urplötzlich von einem Mannheimer Gerichtsvollzieher aus der elterlichen Wohnung verwiesen wurde. Brox erzählt anschaulich die Geschichte eines begabten Jungen, der es schaffte, aus der Gewalterfahrung seiner Kindheit und der Drogenkarriere seiner Jugend auszubrechen und sich frei zu kämpfen.

Der Eintritt zur Lesung ist frei. Im Anschluss besteht für die Besucher die Möglichkeit, mit dem Autor ins Gespräch zu kommen. Richard Brox gilt als Deutschlands bekanntester Obdachloser. Geboren in Mannheim, lebt er seit 30 Jahren auf der Straße.