Rettungsdienst-Zweckverband weist Kritik an Saarbrücker Einsatz zurück

Notfall : Rettungsdienst weist Kritik an Einsatz zurück

(ole) Viel zu lange hat es nach Einschätzung von Ersthelfern gedauert, bis ein Rettungswagen vor einigen Tagen am Einsatzort eintraf. Auf einem Platz in Saarbrücken war ein chronisch Kranker zusammengebrochen.

Der Rettungsdienstzweckverband rekonstruierte auf SZ-Anfrage den Einsatz: Nach vier Notrufen – und 27 Minuten nach der ersten Meldung – traf den Aufzeichnungen der Leitstelle zufolge ein Rettungswagen bei dem Kranken ein. Er sei auf dem Weg zu seinem Standort in Dudweiler gewesen und alarmiert worden, da kein Fahrzeug in der Nähe des Notfalls verfügbar war. Das habe die verlängerte Anfahrtzeit verursacht. Der Kranke sei nicht in unmittelbarer Lebensgefahr gewesen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung