Regionalverbands Saarbrücken von AOK als gesundes Unternehmen ausgezeichnet

Auszeichnung : Regionalverband erhält Zertifikat

Das Betriebliche Gesundheitsmanagement (BGM) des Regionalverbands Saarbrücken ist von der AOK als „Gesundes Unternehmen“ mit dem Zertifikat in Silber ausgezeichnet worden. Seit 2008 bietet die Krankenkasse mit dem Tüv Saarland Betrieben an, ihr BGM bewerten und zertifizieren zu lassen.

Regionalverbandsdirektor Peter Gillo erklärt: „2012 haben wir ein betriebliches Gesundheitsmanagement etabliert.“ Das BGM im Regionalverband ist personell mit einer Vollzeit-Stelle ausgestattet. Man sei dabei, Strukturen zu schaffen und Arbeitsprozesse gesünder zu gestalten.

So ermittelt ein BGM-Steuerungskreis in regelmäßigen Abständen Bedarfe, entwickelt Maßnahmen und setzt diese um. Mitglieder sind Führungskräfte, der Personalrat, die Betriebsärztin und Akteure, die mit Gesundheitsthemen im Regionalverband befasst sind. Es wurden Gesundheitszirkel veranstaltet, die Belastungsfaktoren analysiert haben. Ergebnisse daraus sind beispielsweise die „Bewegte Pause“ – das sind sieben einfache Übungen für den Büroalltag – sowie die Rückenschule, das Azubi-fit-Seminar und Gesundheitstage.

Zudem wurden Führungsgrundsätze und Regeln der innerbetrieblichen Zusammenarbeit entwickelt, wie der Regionalverband mitteilt. Um Führungskräfte für das Thema Gesundheit ihrer Mitarbeiter zu sensibilisieren, werden für sie Seminare zu Themen wie „Gesundes Führen“ angeboten. Ziel aller Bemühungen sind die Prävention, Gesundheitsförderung, die Steigerung des Wohlbefindens am Arbeitsplatz und der Arbeitszufriedenheit.