1. Saarland
  2. Saarbrücken

Regionalverband meldet einen neuen Corona-Fall

Corona-Zahlen : Ein neuer Corona-Fall – und DFG darf wieder öffnen

Einen neuen Corona-Fall meldete das Gesundheitsamt des Regionalverbandes (RV) am Freitag, 25. September (Stand: 17.30 Uhr). Gleichzeitig durften nach Angaben des Regionalverbandes aber auch vier Personen ihre häusliche Quarantäne verlassen.

Somit galten am Freitagabend noch 23 Menschen im Regionalverband als akut mit dem Coronavirus infiziert. Davon leben 15 in Saarbrücken, drei in Riegelsberg, zwei in Völklingen, sowie jeweils einer in Heusweiler, Sulzbach und Quierschied. In den anderen vier Kommunen sind derzeit keine akuten Infektionen bekannt.

Insgesamt gab es im RV seit Beginn der Pandemie 1368 bestätigte Corona-Infektionen, 794 in Saarbrücken und 574 in den Umlandgemeinden. Als genesen gelten inzwischen 1231 Personen. Die Anzahl der Todesfälle liegt seit dem 19. Juni unverändert bei 114.

Außerdem teilte der Regionalverband mit, dass am Dienstag, 29. September, der reguläre Schulbetrieb am Deutsch-Französischen Gymnasium (DFG) wieder beginnen kann. Noch stünden zwar rund 60 Testergebnisse aus. Alle bereits vorliegenden Ergebnisse seien aber negativ – mit einer Ausnahme. Und die erfordere nur die Quarantäne einer einzigen Klasse bis zum 6. Oktober.

Gleichzeitig kündigte der Regionalverband an: Sollten bei den noch ausstehenden Befunden positive Fälle auftreten, ist ebenfalls lediglich mit Quarantänen einzelner Klassen zu rechnen.

Das Gesundheitsamt des Regionalverbandes hat ein Informations-Telefon zur Corona-Situation eingerichtet. Das Info-Telefon ist montags bis freitags zwischen 8 und 15 Uhr besetzt. Zu erreichen ist das Info-Telefon unter (0681) 506-5305.

www.regionalverband.de/corona">www.regionalverband.de/corona