1. Saarland
  2. Saarbrücken

Regionalverband meldet 77 neue Corona-Infektionen und fünf Todesfälle

Pandemie-Entwicklung im Regionalverband Saarbrücken : 77 neue Corona-Infektionen und fünf weitere Todesfälle

77 neue Corona-Infektionen und fünf weitere Todesfälle im Zusammenhang mit Corona registrierte das Gesundheitsamt des Regionalverbandes (RV) am Freitag, 22. Januar, bis 16 Uhr. Damit stieg die Zahl der in den letzten sieben Tagen neu gemeldeten Infektionen pro 100 000 Einwohner (Inzidenz) im RV auf 148,2.

Gleichzeitig durften 88 Personen ihre Quarantäne beenden. Somit galten am Freitagabend 615 Menschen im RV als coronainfiziert, 336 in Saarbrücken, 80 in Völklingen, 51 in Quierschied, 45 in Sulzbach, 12 in Friedrichsthal, 17 in Großrosseln, 28 in Heusweiler, 20 in Kleinblittersdorf, 10 in Püttlingen und 16 in Riegelsberg. Außerdem wurden dem Gesundheitsamt des RV am Freitag fünf weitere Todesfälle nachgemeldet. Bereits am Donnerstag starben ein 94-jähriger und ein 63-jähriger Patient, die coronainfiziert waren. Eine 85-jährige Patientin war schon am 13. Janaur gestorben, eine 81-jährige Patientin am 15. Januar und ein 79-jähriger Patient am 19. Januar. Das Durchschnittsalter der inzwischen insgesamt 348 Todesfälle im Zusammenhang mit Corona im RV – 172 Männer und 176 Frauen – liegt bei 81,8 Jahren. Insgesamt hat das Gesundheitsamt bislang 9571 Corona-Infektionen registriert, 5253 in Saarbrücken und 4318 in den neun Städten und Gemeinden im Umland. Als genesen galten am Freitagabend 8608 Personen.

Das Info-Telefon des Gesundheitsamtes – (06 81) 5 06-53 05 – ist montags bis freitags von 8 bis 15 Uhr besetzt. 

www.regionalverband.de/corona