1. Saarland
  2. Saarbrücken

Regionalverband meldet 3 weitere Tote und 15 neue Corona-Infektionen

Pandemie-Entwicklung im Regionalverband : Drei Todesfälle, 15 neue Corona-Infektionen

Drei weitere Todesfälle und 15 neue Corona-Infektionen registrierte das Gesundheitsamt des Regionalverbandes an diesem Montag, 30. November, bis 16 Uhr. Dadurch sinkt die Anzahl der in den vergangenen sieben Tagen neu gemeldeten Fälle pro 100 000 Einwohner – die sogenannte Inzidenzzahl – im Regionalverband leicht auf 160,6.

Gleichzeitig durften am Montag 88 Personen ihre Quarantäne beenden. Somit galten am Montagabend 721 Menschen im Regionalverband als corona-infiziert. Davon leben 450 in Saarbrücken, 74 in Völklingen, 54 in Sulzbach, 37 in Heusweiler, 30 in Püttlingen und 76 in den fünf weiteren Umland-Kommunen.

Außerdem erfuhr das Gesundheitsamt von drei weiteren Todesfällen: Ein 80-jähriger Patient starb  an diesem Montag, 30. November, ein 83 Jahre alter Patient war am 20. November und ein 68-jähriger Patient am 14. November gestorben. Das Durchschnittsalter der bislang 147 Todesfälle – 77 Männer und 70 Frauen –  liegt bei 80,5 Jahren.

Seit Beginn der Pandemie registrierte das Gesundheitsamt des Regionalverbandes insgesamt 4835 Corona-Infektionen. 2768 Corona-Infektionen sind aus der Landeshauptstadt Saarbrücken aktenkundig und 2067 aus den neun Städten und Gemeinden im Umland. Als genesen gelten inzwischen insgesamt 3967 Personen.

Das Gesundheitsamt des Regionalverbandes hat ein Informations-Telefon zur Corona-Pandemie eingerichtet. Die Bürgerinnen und Bürger erreichen dieses Info-Telefon  unter der Nummer (06 81) 5 06 53 05 montags bis freitags zwischen 8 und 15 Uhr. Weitere Informationen zur Pandemie hat der Regionalverband im Internet bereitgestellt.

www.regionalverband.de/corona