Racheakt auf dem Hof der Dudweiler Gemeinschaftsschule Vopeliuspark

Gewalt auf dem Schulhof : Racheakt an Sulzbacher Schule: Polizei ermittelt

Ein schwerer Zwischenfall hat sich an der Gemeinschaftsschule Vopeliuspark in Sulzbach ereignet. Und zwar bereits am Dienstag, 22. Januar.

Herta Anna Schley, die Schulleiterin, ist jetzt mit folgender Darstellung in die Offensive gegangen: Vier in Rumänien geborene Personen hätten sich während der zweiten Pause – also zwischen 11.25 und 11.45 Uhr – unerlaubt Zugang zum Schulgelände verschafft und wahllos auf Schüler eingeschlagen. Ein Junge sei erheblich verletzt worden. Lehrer und die Schulleitung hätten beherzt eingegriffen und eine Eskalation verhindert.

Schley: „Die Polizei, die ebenfalls sehr schnell zur Stelle war, klärte die Situation zügig und erteilte den Männern Hausverbot.“ Auch Schüler, die Zeugen des Zwischenfalls wurden, hätten besonnen reagiert. Auf Anfrage der Saarbrücker Zeitung bestätigte die Polizei Sulzbach den Zwischenfall von vergangener Woche. Den Ermittlern zufolge hatte eine 15-jährige rumänische Schülerin zu Hause angerufen, weil ein Junge sie gehänselt beziehungsweise beleidigt habe.

Daraufhin hätten die vier Männer, darunter der Vater des Mädchens, das Schulgelände aufgesucht. Zwei der Eindringlinge im Alter von 17 und 30 Jahren seien gewalttätig geworden. Ein 14-jähriger Schüler habe erhebliche Verletzungen erlitten und sei ins Krankenhaus eingeliefert worden.

Gegen alle vier Beteiligten erging Strafanzeige wegen Hausfriedensbruchs, somit auch gegen den 55-jährigen Vater und einen 19-jährigen Cousin der Schülerin. Wegen Körperverletzung müssen sich derweil der 17-Jährige sowie der 30-Jährige verantworten.

Mehr von Saarbrücker Zeitung