| 20:44 Uhr

Auch die „Konsorten“ durften hier nicht fehlen
Quierschieder Volksfest der besonderen Art

Großer Andrang am Freitagabend auf dem Wambefeschd. Auch heute wird noch gefeiert.
Großer Andrang am Freitagabend auf dem Wambefeschd. Auch heute wird noch gefeiert. FOTO: Iris Maria Maurer
Quierschied. Menschenmassen strömten am Wochenende zum Wambefeschd. Heute locken Schausteller mit Rabatten zum Familientag. Von Andreas Lang

Keinen Zweifel lassen die Quierschder daran, welches Volksfest sie für das schönste und wichtigste der Feste in der Region halten. So antworten sie immer wieder lautstark, wenn es im Wambe-Prolog des Wambatius Wolfgang Schug zur Frage aller Fragen kommt: „Welches ist das schönste Feschd in unserem Land für alle Gäschd?“ Ganz klar: „Unser Wambefeschd“.


„Erstmals seit zwei Jahren wieder in voller Größe“, wie Bürgermeister Lutz Maurer sagt. Mit Autobahn, Autoscooter und vielem mehr, was Kindern und Erwachsenen Freude während einer Kirmes bereite.

Auch am Rathauseck haben die Wambe einiges aufgeboten. So dankt Ortsvorsteher Michael Bost: „Das ist geschultert auf den Rücken vieler Helfer.“ Namentlich nennt er Organisatorin Ute Recktenwald, den Wirteverein, den ASC Quierschied, den Club Fröhlichkeit sowie die übrigen Standbetreiber der Quierschder Festmeile.



„Fest heißt Feiern und nicht Reden“ – so eröffnet Schirmherr Gregor Lehnert, Geschäftsführer der UGL GmbH. Bürgermeister Maurer eröffnet das Loblied auf das Wambefeschd: „Ein solches Volksfest gibt es in der Region kaum noch.“ Schug vollendet als Wambatius in einer Reimrede. Fehlt nur noch der Salut des Schützenvereins Tell, und die Fete ist eröffnet. Mit einem Fass Freibier.

Die aus dem Quierschieder Ortsteil Fischbach stammende Partyband Die Konsorten hat zu diesem Zeitpunkt bereits angerichtet, Schlagzeug, Gitarren und Mikrofone schon jetzt ein Fingerzeig, dass eigentlich aus der Fastnacht stammende Formation später auch mit nicht-karnevalistischen Hits ihr Publikum mitreißen wollen. Ebenso wie die Band Come Together am Samstagabend.

Am Eröffnungstag gehört außerdem ein Feuerwerk zum Volksfest, am Sonntag wetteifern Dulle-Spieler im Turnier. Zum Früschoppen spielen die Fischbacher Musikanten, am Sonntagnachmittag gibt es allerhand Kinderquatsch, für weitere Musik sorgt der Verein der Musikfreunde.

Am heutigen Montag das Wambefeschd zu Ende. Unter anderem mit Rabatten der Schausteller. . DJ Hennes und der Kneipp-Verein sorgen für Unterhaltung, ehe der Wambe  eingemottet wird.

Feuerwerk zum Quierschieder Volksfest.
Feuerwerk zum Quierschieder Volksfest. FOTO: Lothar Strobel