| 20:45 Uhr

Am Wochenende gibt es Weihnachtsmärkte in Quierschied und Fischbach
Hier liegt Glühweinduft in der Luft

Warmes Kerzenlicht in dunkler Jahreszeit stimmt auf die Adventszeit ein. Und das tun auch die Weihnachtsmärkte.    
Warmes Kerzenlicht in dunkler Jahreszeit stimmt auf die Adventszeit ein. Und das tun auch die Weihnachtsmärkte.     FOTO: picture-alliance/ dpa / Achim Scheidemann
Quierschied/Fischbach. Eine Gemeinde, zwei Weihnachtsmärkte: Am Samstag, 1. Dezember, laden sowohl Quierschied als auch der Gemeindebezirk Fischbach-Camphausen zu ihren jeweiligen Feierlichkeiten zum 1. Advent ein. Letzt genannter Markt startet um 11 Uhr auf dem Marktplatz vor der Fischbachhalle. Von Stefan Bohlander

Offizielle Eröffnung ist um 12 Uhr durch Ortsvorsteher Norbert Schmidt, gegen 17 Uhr wird traditionell der Nikolaus erwartet. Musikalische Untermalung bieten der Shanty Chor und die Fischbacher Musikanten. Bons für die Weckpuppen gibt es im Büro des Ortsvorstehers, im Kindergarten und in der Grundschule. Deren Kinder beteiligen sich auch am Rahmenprogramm.


So ist die Kita Pusteblume wieder mit ihrem Saarland-Stand dabei und bietet unter anderem selbst gemachte Saarland-Plätzchen, Pralinen, Marmeladen, „Saarländisches  Frühstücksbrett“ und die begehrten Weihnachts-Schwenker. Die jungen Besucher dürfen sich außerdem auf das Glücksrad freuen.

Der Quierschieder Weihnachtsmarkt findet rund um den Triebener Platz zwischen 13 und 22 Uhr statt. Im vorweihnachtlich gestalteten Ambiente präsentieren örtliche Vereine und Organisationen sowie Gewerbetreibende ihre Stände. Ab 12 Uhr laden DRK und Feuerwehr zum Mittagessen ins Feuerwehrgerätehaus ein. Um 13 Uhr ist die Eröffnung durch den Vorsitzenden des Heimat- und Verkehrsvereins, um etwa 16 Uhr wird der Nikolaus erwartet. Musikalische Beiträge gibt es von Rainer Meisberger. Veranstalter ist die Arbeitsgemeinschaft Weihnachtsmarkt.



Traditionell findet parallel der Tag der offenen Kirchentür in der Pfarrkirche Maria Himmelfahrt statt. Dort werden von 14 bis 20 Uhr besinnliche Texte, Lieder und Musik zum Advent vorgetragen. Teilnehmer sind unter anderem der Gitarren- und Mandolinenverein, der Kirchenchor, der Chor Unisono Plus und der Verein der Musikfreunde. Solisten geben Darbietungen an der Blockflöte, an der Orgel und an der Mundharmonika.

Die Gemeinde Quierschied weist zudem auf veränderte Verkehrsregelungen hin. Im Umfeld des Weihnachtsmarktes wird bereits am Freitagmittag der Verkehr geändert. Die Einbahnregelung in der Marienstraße wird aufgehoben, sie ist dann nur noch für Anlieger befahrbar. Die Umleitungsstrecken werden ausgeschildert. Um die Aufbauarbeiten nicht zu verzögern, wird darum gebeten, die dann gültigen Halteverbote im Veranstaltungsbereich unbedingt zu beachten. Die Sperrung wird am Sonntag im Laufe des Nachmittags aufgehoben. Die Anlieger werden um Verständnis für die unumgänglichen Einschränkungen gebeten.