Versorgungslücke ist geschlossen

Es ist geschafft: Am Montagabend feierlich eingeweiht wurde – nach Jahren der Planung und Vorbereitung – der neue Discounter in Göttelborn. 15 Arbeitsplätze in Voll- und Teilzeit sind hier entstanden.

Es sah am Montagabend tatsächlich so aus, als habe der neue Netto-Markt auf der Göttelborner Höhe schon geöffnet. Und so schnappte sich der ein oder andere Neukunde eines der vielen Wägelchen und steuerte die breite Pforte an. Um dann aber festzustellen, dass hier weder die Kassen besetzt, noch die Ware zugänglich ist. Denn mit geladenen Gästen fand in der Hauptstraße erstmal die Schlüsselübergabe statt, als finaler Schlussakt zur Beseitigung der Nahversorgungslücke im Ort. Gestern Morgen nun startete der Discounter , und niemand wird wieder heimgeschickt.

Feierlicher Akt also mit Quierschieds Bürgermeister Lutz Maurer, Ex-Bürgermeisterin Karin Lawall , die das Ganze in ihrer Amtszeit noch eingefädelt hatte, mit dem Netto-Expansionsleiter Daniel Kiefer - in wenigen Wochen wechselt er die Fronten und wird neuer Bürgermeister in Mettlach -, Tim Rosenbohm, Projektleiter der RAG Montan Immobilien-Gesellschaft und Ortsvorsteher Peter Saar. Nicht zu vergessen Pastor Michael Müller und Pfarrerin Tabitha Mangold, die gemeinsam die Einsegnung vornahmen. Marktleiterin Bianca Schmitt nahm indes den symbolischen Schlüssel von der RAG entgegen.

Die RAG ist Eigentümerin des Grundstücks und auch Investorin. Sie hat mit Netto einen Mietvertrag abgeschlossen. Projektleiter Rosenbohm betonte, dass dies das erste Hochbau-Projekt der RAG im Saarland sei. Und Karin Lawall (,,ich bin mit großer Freude hier") erläuterte den Ablauf der Ereignisse bis zur Schlüsselübergabe. Zwischen Kopfsalat und Äpfeln erinnerte sie daran, dass nicht alles glatt gegangen sei. Vor allem kam der geplanten Ansiedlung eine gerichtliche Auseinandersetzung in die Quere. Die Gemeinde Heusweiler hatte sich gewehrt, weil sie den Abfluss von Kaufkraft Richtung Göttelborn befürchtete. Doch letztlich wurde der Streit beigelegt, das eingeleitete Normenkontrollverfahren gegen den geplanten Lebensmittelmarkt zurückgezogen.

Der Quierschieder Ortsteil mit seinen rund 2000 Einwohnern verfügt nun über einen Einkaufsmarkt mit einer Verkaufsfläche von 800 Quadratmetern und einem Sortiment von über 3500 Artikeln. 75 Kundenparkplätze stehen zur Verfügung.

Die Schließung der Nahversorgungslücke, so Bürgermeister Lutz Maurer, sei ein ,,weiterer Baustein in der Weiterentwicklung von Göttelborn . Die Beharrlichkeit seiner Amtsvorgängerin beim Vorantreiben des Projektes lobte er ausdrücklich. Und Ortsvorsteher Peter Saar freute sich, dass mit der Neueröffnung ,,ein lang gehegter Wunsch der Bevölkerung" nun in Erfüllung gegangen sei. Nach allen hehren Worten schloss sich ein Rundgang durch die Immobilie an. Die glänzt laut Netto ganz nebenbei durch sparsame LED-Lichttechnik und Wärmerückgewinnung, was die Umwelt schone und Energie einspare.

Mehr von Saarbrücker Zeitung