| 20:25 Uhr

Kolpingfamilie
Über 600 Paar Schuhe wurden gesammelt

Fischbach. Bei der Schuhsammelaktion der Kolpingfamilie Fischbach- Camphausen im vergangenen Jahr konnte die Kolpingfamilie fast 700 Paar Schuhe sammeln. Ein Ergebnis, mit dem niemand gerechnet hatte, wie die Kolpingfamilie in einer Pressemitteilung schreibt.

Bei der Schuhsammelaktion der Kolpingfamilie Fischbach- Camphausen im vergangenen Jahr konnte die Kolpingfamilie fast 700 Paar Schuhe sammeln. Ein Ergebnis, mit dem niemand gerechnet hatte, wie die Kolpingfamilie in einer Pressemitteilung schreibt.


Durch Aufrufe in Presse, Pfarrbrief und auf der Homepage wurde die Bevölkerung recht früh für die Aktion sensibilisiert. So war es dann auch nicht verwunderlich, dass schon vor dem eigentlichen Start zum Kolping-Gedenktag am 4. Dezember Schuhe bei den Verantwortlichen abgegeben wurden. Zum eigentlichen Start wurde dann nochmals ordentlich Mundpropaganda gemacht. Im Bekanntenkreis, bei Arbeitskollegen und bei jeder Gelegenheit machten die Mitglieder darauf aufmerksam.

Nach Abschluss der Aktion werden die gesammelten Schuhe in Sortierwerken der KGG sortiert und vermarktet. Der gesamte Erlös der bundesweiten Aktion kommt der Internationalen Adolph-Kolping-Stiftung zu Gute. Durch das Prinzip der Hilfe zur Selbsthilfe wird den Menschen in über 60 Ländern der Erde geholfen. Dadurch werde nachhaltig und weltweit die Idee Kolpings und auch sein Erbe in die Zukunft getragen.



Die Kolpingfamilie Fischbach-Camphausen bedankt sich bei allen, die sie bei dieser Aktion tatkräftig unterstützt haben.

Wer noch Schuhe oder andere Kleidungsstücke hat, kann diese auch weiterhin in unseren Kleidercontainer an der Pfarrkirche St. Josef Fischbach einwerfen.

Nähere Informationen im Internet.