TV Quierschied richtet Landespokal, südwestdeutsche Meisterschaft und Aufstiegsspiel aus

In Quierschied geht’s rund : Volleyballer kämpfen um Pokal, Aufstieg und Südwest-Titel

Die Gemeinde Quierschied ist an diesem Wochenende sozusagen das Mekka des saarländischen Volleyball-Sports. An diesem Samstag, 6. April, stehen ab 13 Uhr in der Taubenfeldhalle in Quierschied die Halbfinal- und die Finalspiele im Landespokal der Aktiven auf dem Programm.

Die Endspiele stehen ab etwa 18 Uhr auf dem Programm.

Bei den Herren trifft im Pokal-Halbfinale der in der Verbandsliga spielende Gastgeber TV Quierschied auf den Landesligisten TV Wiesbach II und der Landesligist TV Limbach II auf den Verbandsligisten TV Wiesbach I.

Bei den Damen spielt der Landesligist TV Klarenthal im Halbfinale gegen den Ligakonkurrenten TV Rehlingen sowie der Bezirksligist SG ATSV Saarbrücken/TV Fechingen gegen den Verbandsligisten TV Kirkel.

Die Herren des TV Quierschied müssen beim Saarlandpokal-Endturnier mit ihren Kräften haushalten. Denn einen Tag später am Sonntag, 7. April, um 14 Uhr steht für die Mannschaft im Kampf um den Aufstieg in die Oberliga das Hinspiel gegen den SC Ransbach Baumbach an. Das Rückspiel findet am 13. April statt.

An diesem Samstag wird auch im Quierschieder Ortsteil Fischbach Volleyball gespielt. In der Fischbachhalle findet die südwestdeutsche Jugend-Meisterschaft der männlichen U 14 statt. Saarlandmeister TV Quierschied hat es dabei mit dem VC 2000 Bad Kreuznach, dem SSC Vellmar, dem TV Bliesen, der DJK Freigericht sowie dem TSV Mommenheim zu tun.

Das U 14-Turnier beginnt um 11 Uhr. Das Endspiel ist für 17 Uhr geplant. Der Turniersieger qualifiziert sich für die deutsche Meisterschaft am 18. und 19. Mai in Heidelberg.

Mehr von Saarbrücker Zeitung