1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Quierschied

Tim Rozenski führt weiter die Göttelborner Jusos

Tim Rozenski führt weiter die Göttelborner Jusos

Göttelborn. Tim Rozenski (Foto: Jusos) bleibt Vorsitzender der Göttelborner Jusos. Bei der Mitgliederversammlung im Gasthaus Casino bestätigten die Jungsozialisten Rozenski für die nächsten zwei Jahre im Amt. Der Juso Landesvorsitzende Sebastian Thull sowie der Göttelborner Ortsvorsteher und SPD-Vorsitzende Peter Saar lobten die Arbeit der Jusos

Göttelborn. Tim Rozenski (Foto: Jusos) bleibt Vorsitzender der Göttelborner Jusos. Bei der Mitgliederversammlung im Gasthaus Casino bestätigten die Jungsozialisten Rozenski für die nächsten zwei Jahre im Amt. Der Juso Landesvorsitzende Sebastian Thull sowie der Göttelborner Ortsvorsteher und SPD-Vorsitzende Peter Saar lobten die Arbeit der Jusos. Thull betonte: "Die Göttelborner zählen zu den aktivsten im ganzen Land." Unter der Versammlungsleitung von Peter Saar wurde der Vorstand einstimmig entlastet und Tim Rozenski wurde als 1. Vorsitzender wiedergewählt. 2. Vorsitzende ist Nicole Andres. Heike Dietzen ist Schriftführerin, Martin Weber Kassenwart. Jonas Rozenski kümmert sich um die organisatorischen Dinge. Beisitzer sind Silke Andres, Christoph Dehmelt, Janine Morsch, Dominik Scherer, Simon Wagemann und Melanie Weber. Andreas Ehrlich und Claudia Schmitt-Uwer prüfen die Kasse. Lob zollte Tim Rozenski den bisherigen Vorstandsmitgliedern Christoph Kügler, Marc Oliver Gall und Michael Zeller für ihre geleistete Arbeit. Sie kandidierten aus beruflichen Gründen nicht mehr. Als Neumitglieder begrüßte der alte und neue Vorsitzende Leonie Uwer und Mirko Schabbach. Tim Rozenski teilte mit, dass für dieses Jahr die Wiederholung des erfolgreichen Saint-Patrick's-Day-Konzertes geplant sei. Außerdem wollten die Göttelborner Jusos wieder an der Saarland-Picobello-Aktion mitmachen. ll