Zoff um Bauprojekt Quierschieder Bahnhof: Der Treppenriese tritt den Rückzug an

Quierschied · Das Quierschieder Provisorium am Bahnhof hat ausgedient. Doch echte Barrierefreiheit ist nach dem aufwendigen Umbau noch nicht erkennbar. Eine Mutter mit Kinderwagen kann davon ein Lied singen.

Die riesige stählerne Bahnbrücke in Quierschied, ein Behelf in der Umbauphase, wird abgebaut.

Die riesige stählerne Bahnbrücke in Quierschied, ein Behelf in der Umbauphase, wird abgebaut.

Foto: Heiko Lehmann

Das ewige Treppensteigen am Quierschieder Bahnhof im Regionalverband Saarbrücken hat seit dem Mittwoch ein Ende. Die riesige, im Zuge des Bahnhofumbaus, errichtete Stahlrohr-Bahnbrücke wird abgebaut. Parallel wurde die neue Treppe, die von der Straße direkt zu den Gleisen führt, am Mittwoch freigegeben. „Die Stahlrohr-Bahnbrücke war anstrengend und nervig. Bis man oben war, hat es fast zwei Minuten gedauert. Jetzt ist es besser“, sagte am Donnerstagnachmittag eine Schülerin, die gerade mit dem Zug ankam.