| 20:23 Uhr

Spvgg. Quierschied fertigt SV Rohrbach ab
„Das war ein ganz wichtiger Sieg“

Die Quierschieder jubeln mit Lukas Mittermüller (Nummer 19), der seine Mannschaft nach 37 Minuten mit 2:1 in Führung gebracht hat.
Die Quierschieder jubeln mit Lukas Mittermüller (Nummer 19), der seine Mannschaft nach 37 Minuten mit 2:1 in Führung gebracht hat. FOTO: Peter Franz
Quierschied. Der Fußball-Saarlandligist Spvgg. Quierschied hat sein Heimspiel gegen den Aufsteiger SV Rohrbach mit 6:1 gewonnen und den Abstand zum Tabellenkeller vergrößert. Von Lucas Jost

Der Fußball-Saarlandligist Spvgg. Quierschied hat seinen Aufwärtstrend bestätigt. Die Mannschaft von Trainer Pascal Bauer besiegte den SV Rohrbach, der zwei Punkte weniger hatte, vor knapp 250 Zuschauern mit 6:1 (2:1). Es ist das fünfte Spiel in Serie ohne Niederlage. „Wir haben gegen einen Mitkonkurrenten gewonnen. Das war ein ganz wichtiger Sieg, weil Rohrbach hinter uns in der Tabelle steht“, sagte Benedikt Schmitt. Quierschieds Torwart war nach acht Minuten machtlos, als Rohrbachs Norman Schmitt bei einem Konter der Abwehr davon sprintete und die Gäste mit 1:0 in Führung schoss. Der Ausgleich folgte aber schnell. Fünf Minuten später holte Torwart Yannik Dettweiler Quierschieds Julian Fernsner im Strafraum von den Beinen. Den fälligen Strafstoß verwandelte Florian Weber sicher zum 1:1.


„Wir haben die ersten Minuten verschlafen. Aber dann sind wir immer besser reingekommen. Gerade unser Kapitän Dominik Engel hat uns da super nach vorne geholt“, betonte Quierschieds Stümer Marcel Jung. Nachdem erneut Norman Schmitt nach einer flachen Hereingabe von Alexander Schwarz von der rechten Seite aus kurzer Distanz die erneute Führung der Gäste auf dem Fuß hatte – Torwart Benedikt Schmitt kratzte den Ball mit dem Fuß von der Linie –, drängten die Gastgeber auf den Führungstreffer. Nach 37 Minuten landete der Ball über Dominik Engel und Mirco Zavaglia bei Lukas Mittermüller. Der schlug vor dem Strafraum einen Haken nach links, zog mit dem linken Fuß ab und versenkte die Kugel diagonal mit einem Flachschuss im Tor.

„Endlich haben wir dann auch wieder nach einem Standard getroffen. Das hatten wir schon lange nicht mehr“, freute sich Schlussmann Benedikt Schmitt über das 3:1. Johannes Reichrath nickte die Kugel nach einem Eckball am kurzen Pfosten per Kopfball ein (67. Minute). Spätestens zu diesem Zeitpunkt war der Rohrbacher Widerstand gebrochen. Die Gastgeber liefen nun munter Angriff um Angriff und belohnten sich noch drei Mal für ihre Bemühungen.



Marcel Jung schob zwei Minuten nach dem 3:1 eine Hereingabe von Mittermüller mit dem Fuß zum 4:1 über die Linie. 15 Minuten später bediente Daniel Schönfeld den Angreifer, der mit seinem zweiten Doppelpack der Saison auf 5:1 erhöhte. Jens Lorang erzielte mit einem Flachschuss in der 86. Minute den Treffer zum 6:1-Endstand.

„Die zweite Halbzeit war überragend. Ich muss meiner Mannschaft ein Kompliment machen. Sie bereiten wirklich super vor“, lobte Jung seine Mitspieler. Der 21-Jährige ergänzte. „Am Anfang der Saison haben wir zu schnell die Köpfe hängen lassen. Mittlerweile ist aber jeder für jeden da.“ Mit dem fünften Saisonsieg hat sich die Spvgg. Quierschied Luft nach unten verschafft. Der Abstand des Tabellenzehnten auf den ersten Abstiegsplatz, den die SF Rehlingen-Fremersdorf als 16. belegt, ist auf acht Punkte angewachsen. Am Samstag, 1. Dezember, ist der Tabellensiebte Borussia Neunkirchen in Quierschied zu Gast. Anstoß ist um 14.30 Uhr.